Joint Venture zwischen der Unlimited Group und Cape Fresh Produce

Icon Fruit bringt das Beste von zwei erfahrenen Steinobstspezialisten zusammen

Icon Fruit ist ein neuer Exportspezialist mit dem Schwerpunkt Steinobst, ein Joint Venture zwischen Cape Fresh Produce und der Unlimited Group.

Das neue Unternehmen fasst Fruits Unlimited, deren Abteilung für die Vermarktung von Exportfrüchten, zusammen und vereint ein großes Angebot an traditionellen Steinobstsorten mit den Designer-Sorten der Unlimited Group, die Pflaumen, Pluots und Aprikosen anbauen.

„Icon Fruit ist eigentlich ein sehr interessantes Paket: Wir haben viele späte Nektarinen aus dem Ceres-Gebiet und frühere Nektarinen aus wärmeren Gebieten. Es gibt die Plouots der Zaiger Genetics sowie einige andere Pflaumensorten, die wir zu Icon Fruit bringen. Zusammen mit den neuen Produzenten, die zu uns stoßen, haben wir ein starkes Aprikosenangebot“, sagt Lohan Marais, kaufmännischer Direktor von Icon Fruit.

Jako van Lill von der Unlimited Group ist der kaufmännische Leiter von Icon Fruit. Der Geschäftsführer von Icon Fruit ist Stefan du Plessis, ehemaliger Geschäftsführer von Delecta.

Die Pflaumenblüte war in diesem Frühjahr am Kap außergewöhnlich (Fotos von Icon Fruit)

„Was beide Parteien an diesem neuen Unternehmen angezogen hat, ist, dass wir beide etwas Einzigartiges in die Partnerschaft einbringen und dadurch haben wir eine wirklich lange Steinobstsaison, von Oktober bis April“, fügt er hinzu.

„Gemeinsam werden wir unseren Kunden einen sehr guten Service bieten können. Icon Fruit bietet viele der traditionellen Aprikosensorten von Ceres und Robertson an. Bei Pflaumen, Pluots und Aprikosen sind alle Zaiger Genetics von der ehemaligen Fruits Unlimited nun Teil des Angebots von Icon Fruit.“

Achtzig Prozent des Portfolios von Icon Fruit besteht aus Steinobst, der Rest besteht aus Birnen.

Das neue Unternehmen bringt ein breites Spektrum von Kunden in Großbritannien und der EU, im Nahen Osten, auf den Inseln im Indischen Ozean, in Indien, Russland und im Fernen Osten zusammen.

Abgesehen von den wichtigen traditionellen Märkten sind südafrikanische Steinfrüchte im Nahen Osten gut etabliert, sagt Lohan, während sie im Fernen Osten wachsende Chancen sehen.

Gute erste Gelegenheit in Europa erwartet
In Woche 42 erwarten sie die Ernte der ersten Steinfrüchte der Saison, frühe Pfirsiche und Nektarinen. Pflaumen und Aprikosen treten gerade erst in ihre Blütezeit ein, kühle Bedingungen könnten sie verlangsamen.

„Nach dem, was wir hören, scheint es, dass Spanien dieses Jahr früher als gewöhnlich zu Ende gehen könnte, so dass es gute Gelegenheiten geben könnte, so früh wie möglich in den Markt einzusteigen.“

Sie möchten viel frühes Steinobst per Luftfracht verschicken und hoffentlich nehmen auch die Flüge vom Internationalen Flughafen Kapstadt aus zu, jetzt, wo Südafrika auf der Ebene 1 von Covid ist.

Butternuss, Kürbisexporte schaffen Wert für Steinfruchtbauern
Cape Fresh Produce konzentriert sich auf die lokale Einzelhandelsvermarktung der von Elandsrivier Boerdery sowie von anderen Steinobsterzeugern produzierten Steinfrüchte (das Hauptprogramm ist mit Freshmark). In der Zitrussaison exportieren sie einige Zitrusfrüchte.

Butternuss- und Hokkaido-Kürbisexporte nach Russland, in den Nahen Osten und nach Europa schaffen einen Mehrwert für ihre Steinobsterzeuger, die auf offenem Land Einkommen schaffende, so genannte „Cash Crops“ (für den Markt erzeugte Agrarprodukte) anbauen können. Das vergangene Jahr war ein sehr gutes Jahr für südafrikanische Butternuss-Kürbis-Exporte.

„Wir müssen abwarten, wie die kommende Saison aussieht. Ich habe gehört, dass in dieser Saison viele Butternuss Kürbisse gepflanzt werden, was den Preis nach unten ziehen könnte“, sagt er.

Mehr Informationen:
Lohan Marais
Icon Fruit
Tel.: 072 643 4204
E-Mail: lohan@iconfruit.co.za
www.iconfruit.co.za
www.capefreshproduce.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet