Calsa/FMB übernimmt Handelsaktivitäten von Vanco

Das belgische Unternehmen Calsa/FMB wird am 1. Oktober die Handelsaktivitäten von Vanco übernehmen. Die Familie Van Colenberghe von Vanco will sich mit dem Unternehmen Herve Transport und Herve Coldstores stärker auf Transport und Lagerung konzentrieren, daher hat Calsa beschlossen, die Handelsaktivitäten mit Obst und Gemüse zu übernehmen. "Es ist noch nicht so lange her, dass wir mit Vanco zusammengesessen haben, aber wir haben uns schnell geeinigt", sagt Jeroen Buyck von Calsa. "Das Abkommen wurde letzte Woche unterzeichnet, und die Mitarbeiter von Vanco werden übermorgen bei uns im Büro sitzen."

"Calsa, FMB und Vanco ergänzen sich hervorragend, so dass die Übernahme gut verläuft. Wir stellen auch fest, dass die Mitarbeiter von Vanco den gleichen Antrieb und die gleichen Ideen haben wie wir, wodurch die Angestellten beider Parteien gleichermaßen begeistert sind. Die Vanco-Mitarbeiter, die sich auf Frankreich konzentrieren, werden bei Calsa in Ardooie landen, und die Mitarbeiter, die sich auf den deutschen Markt konzentrieren, werden bei FMB in Sint-Katelijne-Waver arbeiten", sagt Jeroen. "Die Übernahme ist fast fertig, aber es war eine große Herausforderung, weil alles so schnell ging. Da wir bei Calsa in den letzten Jahren an der Struktur gearbeitet haben, läuft alles reibungslos. Das Managementteam Pol Dendauw, meine Schwester Charlotte, mein Vater Bernard und ich können gut zusammenarbeiten, schnell umdenken und Entscheidungen treffen. Das war während dieses schnellen Übernahmeprozesses sicher dringend nötig."

Die Übernahme von Vanco ist die zweite Geschäftsübernahme von Calsa innerhalb von zwei Jahren. Dennoch, so Jeroen, besteht die Strategie nicht darin, von sich aus groß zu werden. "Wir wollen nicht wachsen, um zu wachsen, aber es ist wichtig, die Größenordnung auf dem Markt zu halten und Synergien und Zusammenarbeit zu suchen. In beiden Fällen passten die Unternehmen zu Calsa und es klickte. Aber wichtiger als Wachstum ist es, sich auf dem Markt relevant zu halten, das ist eine der großen Herausforderungen für die Zukunft", so Jeroen abschließend.

Für weitere Informationen:
Jeroen Buyck
Calsa
Roeselaarsestraat 9b
8850 Ardooie - Belgien
+32(0) 51 74 73 74
jeroen@calsa.be    
www.calsa.be   


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet