Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Start der Apfelernte in Brandenburg am 2. September

Anbau von Tafeläpfeln auf knapp 655 ha

Am 02. September fällt um 10 Uhr im Apfeldorf Wesendahl der Startschuss in die Brandenburger Apfelsaison, offiziell eröffnet von Agrarminister Axel Vogel und dem Präsidenten des Gartenbauverbandes Berlin-Brandenburg e.V. Dr. Klaus Henschel.

Gastgeber der Saisoneröffnung ist die BB Brandenburger Obst GmbH. Diese ist Teil des Firmenverbundes der BB Obst Gruppe (BB Brandenburger Obst GmbH – Anbau, BB Fruchthandel GmbH – Vermarktung, FRUVEG GmbH- Abpackung). Der Firmenverbund steht für einen Obstanbau mit langer Tradition. Der Firmensitz befindet sich in Wesendahl, dem einzigen, 2019 offiziell ernannten, Apfeldorf Deutschlands.

Laut dem Amt für Statistik bauten im Jahr 2017 im Land Brandenburg 88 Betriebe auf 873 Hektar Äpfel an. Davon ernteten 49 Betriebe auf knapp 655 Hektar Tafeläpfel. 2017 betrug der Ertrag 22.692 Tonnen, wovon 81 % als Tafeläpfel angeboten werden. Die meisten Äpfel werden in Potsdam-Mittelmark (22 Betriebe), Frankfurt/Oder (14 Betriebe) und Oberhavel (9 Betriebe) angebaut. Auch flächenmäßig ist Potsdam-Mittelmark (235 Hektar) Spitzenreiter im Bereich Apfelanbau. Es folgen Märkisch-Oderland (228 Hektar) und Frankfurt/Oder (193 Hektar). Aktuelle Daten zum Baumobstanbau werden 2022 erhoben.

Quelle: www.proagro.de  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet