Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Gemüsebau Beckedorf kultiviert Salate auf rund 300 ha

"Das Gros der Salate in hiesigen Geschäften ist auf unseren Feldern gewachsen"

Team – Technik – Tradition, so heißt es im Leitbild des Gemüsebetriebes Beckedorf mit Sitz in Reinbek. Im März beginnt die Freilandsaison. Dann kommen die ersten Setzlinge in die Erde. „Die werden in Treibhäusern vorgezogen, damit wir schnell die Geschäfte beliefern können“, so Inhaber Dirk Beckedorf (r) im Interview mit der Bergedorfer Zeitung. Mitte April werden die ersten Salate vom Feld geholt, parallel wird gesät. So sorgen die Salatprofis für eine konstante Ernte. Rucola, Lollo rossa und bianca (wie die Sorten ursprünglich hießen), Feldsalat, Eichblattsalat, Römersalat und Petersilie wachsen auf rund 300 Hektar. Bis Ende August laufen Ansaat und Setzen von 15 Millionen Pflanzen in Reinbek, bis Ende Oktober wird geerntet.

Der 54 Jahre alte Dirk Beckedorf aus Moorwerder führt das Unternehmen zusammen mit seiner Frau Kathrin (53). „Das Gros der Salate, vor allem Rucola, die in hiesigen Lebensmittelgeschäften und Discountern gekauft werden, ist auf unseren Feldern gewachsen“, sagt Dirk Beckedorf. Rewe, Edeka, Kaufland, Aldi, um nur einige zu nennen, führen Waren des Reinbeker Gemüsehofs. Etikettiert wird nach Kundenwünschen. Die Verhandlungen der Konditionen übernimmt die Erzeugerorganisation „Mecklenburger Ernte“.

Hier gelangen Sie zum vollständigen Artikel.

Weitere Informationen:
Beckedorf Frisch-Gemüse
Dirk Beckedorf
Moorwerder Norderdeich 112
21109 Hamburg
Telefon: ++49 (0) 40 - 754 920 84
Telefax: ++49 (0) 40 - 754 920 85
info@beckedorf-frischgemüse.de
https://www.beckedorf-frischgemuese.de/  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet