Slap GmbH zur Waldpilz- und Beerenobstsaison in der Balkanregion

"TK-Beerenobst ist nach wie vor unser bedeutendstes Standbein"

In der südosteuropäischen Balkanregion werden um diese Jahreszeit traditionell Waldpilze und Beerenfrüchte geerntet. Für die Exportbranche ist deshalb nun Hocheinsatz angesagt. Auch die Slap GmbH, mit Sitz im österreichischen Dornbirn, vertreibt nun wöchentlich große Mengen Pfifferlinge, Steinpilze und Strauchbeeren. Das Unternehmen befasst sich seit 2015 mit der Vermarktung von Balkan-Erzeugnissen am deutschsprachigen Markt und hat sich rasch einen Namen gemacht, sowohl am Frischmarkt als auch in der verarbeitenden Industrie.

Seit knapp einen Monat befindet sich das Management der Slap GmbH in der Waldpilzkampagne. Begonnen hat die Saison mit Chargen aus Serbien, seit zwei Wochen gibt es auch bosnische Pfifferlinge und Steinpilze im Angebot. „Die Kampagne läuft bisher leider nicht so gut. Erstens spielt das Wetter nicht mit, zweitens hat die Corona-Krise die Gastronomie so gut wie lahm gelegt. Auch nach der Wiedereröffnung bleiben die Gäste vielerorts weg. Der Absatz in diesem für uns sehr wichtigen Marktsegment ist daher leider nicht so berauschend“, erläutert Muhamed Tabakovic, Geschäftsführer der Unternehmens auf Nachfrage.

Die Slap GmbH bedient die Gastronomie, den LEH sowie die verarbeitende Industrie im deutschsprachigen Raum. Das Management sieht seit dem Einstieg in die O&G Branche 2015 jährlich eine leichte Umsatzsteigerung. 

Modernes Dienstleistungszentrum in Bosnien
Die Unternehmensgruppe stammt ursprünglich aus der Fischindustrie, beschäftigt sich aber seit fünf Jahren auch mit dem Export frischer und tiefgekühlter Frucht- und Gemüseerzeugnisse. In unmittelbarer Nähe der bosnischen Hauptstadt Sarajevo und der bosnisch-serbischen Grenze verfügt der Fruchtkonzern über ein umfangreiches Dienstleistungszentrum mit entsprechender Kühlkapazitäten, Fahrzeugflotte und maschineller Ausstattung. Tabakovic: „An diesem zentralen Ort wird die Ware sortiert, aufbereitet, verpackt und zum Export bereitgestellt. Von dort aus wird die Ware an die jeweiligen Märkte in Deutschland, Österreich oder der Schweiz verteilt.“

Die Slap GmbH ist auch bio-zertifiziert. Die TK-Erzeugnisse aus dem Balkan-Gebiet werden ganzjährig vorwiegend in 10kg-Säcken an Hersteller und Großbäckereien im deutschsprachigen Raum geliefert. 

Beerenobst in frischer und TK-Qualität
Außer Waldpilzen prägen Beerenfrüchte die derzeitigen Exporte der Balkanregion. Frische Erdbeeren gibt es schon seit einigen Wochen, die Himbeerernte habe gerade mit überschaubaren Mengen angefangen, bestätigt man. „Ab Juli ernten wir die ersten Chargen unserer Industrie-Himbeere Polka, die vorwiegend als Tiefkühlware in die Verarbeitung geliefert wird. Auch die übrigen Sorten werden direkt im Anschluss zur Frischsaison eingefroren und als TK-Ware in den Export geschickt. Obwohl wir auch frische Beerenfrüchte exportieren, ist TK-Obst nach wie unser bedeutendstes Umsatzstandbein“

Generell sei die Marktsituation im Bereich der Beerenfrüchte laut Tabakovic eher angespannt. „In den dortigen Obstanlangen wurde weniger angepflanzt, weswegen es verhältnismäßig weniger Ware als üblich geben wird. Aufgrund dessen müssen wir schon mit erheblichen Verteuerungen rechnen. Andererseits ist es zu Saisonbeginn schwierig eine pauschale Prognose zu geben, denn wir sind auch stark von den zu vermarktenden Mengen in Polen und der Ukraine abhängig“, heißt es schließlich.

Weitere Informationen:
SLAP GmbH
Muhamed Tabakovic
Josef Ganahlstr. 16
6850 Dornbirn
Tel: 0043(0)664 547 8866
Mail: sales@slap-at.com 
www.slap-at.com 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet