Citrusricus setzt auf nachhaltiges Demeter-Projekt in Valencia

"Wir hoffen andere Orangenbauern zu motivieren, auf Öko-Anbau umzustellen"

Nach einer sehr schwierigen Saison mit ungewöhnlichen klimatischen Bedingungen und anderen Schwierigkeiten blickt das spanische Unternehmen Citrusricus zuversichtlich mit neuen Projekten in die Zukunft. "Unser Demeter-Projekt liegt uns ganz besonders am Herzen, denn der Schritt zum strikt biologischen Anbau mit Zertifikat ist unser kleiner Beitrag zu einer besseren Zukunft", erläutert Christina Schaffer, beim Unternehmen verantwortlich für den deutschsprachigen Markt. 


Während der Pflanzung

Für die Umsetzung dieses Projektes sei man allerdings auf Unterstützung angewiesen. "Deshalb bieten wir allen Interessenten die Möglichkeit, ein Demeter-Bäumchen zu pflanzen, das dann symbolisch den Namen der Baumpatin oder des Baumpaten tragen wird", erläutert Schaffer.

Hier gelangen Sie direkt zum FreshPlaza-Interview mit dem Citrusricus-Management vom Januar 2019.


Geschäftsführer Guillermo Bas des Unternehmens Citrusricus.

Moderne Tropfbewässerung
Für dieses Projekt ist man dabei, eine derzeit brach liegende Anbaufläche auf die Pflanzung der Orangenbäumchen vorzubereiten. In der Region Valencia erfolgt die Bewässerung in der Regel durch die Überflutung der Anbaufläche. Auf den Feldern sind klassische Gräben zu sehen, die es ermöglichen, die ganze Fläche zu überschwemmen, der Wasserverbrauch ist bei diesem System allerdings enorm.


Auf dem Feld

Schaffer: "Deshalb werden wir auf eine moderne Tropfbewässerung umstellen, mit der wir die Wasserversorgung jedes Baumes präzise regulieren können. Damit können wir nicht nur Wasser sparen, es wird auch weniger Unkraut wachsen, was uns die Arbeit erleichtern wird."


Demeter-Anbau in der spanischen Anbauregion Valencia

Moderne Infrastruktur
Man wird also für die Demeter-Plantage eine moderne Infrastruktur errichten, um alle Aspekte zu optimieren. "Unser Ziel qualitativ hochwertige Früchte anzubauen, die wie alle unsere Orangen, Mandarinen und Zitronen sehr intensiv schmecken und saftig sein werden, und gleichzeitig das Beste für die Umwelt zu tun."


Für die Bewässerung der Zitrusbäume setzt man nun auf moderne Tropfbewässerung statt traditioneller Überflutung.

Die Demeter-Orangen werden dann wie auch alle anderen nachhaltig angebauten Früchte im Direktverkauf vermarktet und an deutsche und österreichische Kunden geliefert. Bis dahin werden allerdings noch einige Jahre vergehen, denn Orangenbäume brauchen 3 bis 5 Jahre bis sie Früchte tragen. "Wir sind jedoch davon überzeugt, dass dies der richtige Weg ist und hoffen, damit auch andere Orangenbauern der Region zu motivieren, auf den ökologischen Anbau umzustellen", heißt es schließlich.


Das Überflutungssystem kennzeichnet den Zitrusanbau in Valencia.

Weitere Informationen:
Citrusricus
Christina Schaffer
46111 Rocafort
+34 679 890 459
citrusricus.de@gmail.com 
https://citrusricus.com/collections/foodfunding-1/products/naranja-demeter 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet