Neue Sorte auch im deutschen LEH erhältlich

Hohe Nachfrage nach Passionsfrüchten während des Exportdebuts der neuen südafrikanischen Sorte

Eine neue Passionsfruchtsorte namens Silesia, gezüchtet in White River, Provinz Mpumalanga, liefert bessere Tonnagen mit mehr Fruchtfleisch, eine bessere Essqualität, gute Schalenfarbe und eine bessere Größe, sagt Rouxan Jansen van Rensburg von Core Fruit. "Letztes Jahr haben wir für die meisten unserer Kunden eine große Anzahl von Proben durchgeführt, um ihnen die Sorte vorzustellen. Sie stimmten mit uns darin überein, dass es sich um eine Sorte mit einer kommerziellen Zukunft handelt."

Es ist das erste Jahr, in dem sie das Obst an zwei Supermarktkunden schicken, einen in Großbritannien und einen in Deutschland. Ihr Passionsfruchtkorb enthält nicht nur die Sorte Silesia, sondern auch die Passionsfruchtsorte Ester, die in Südafrika die vorherrschende Passionsfruchtsorte ist.

"Die Nachfrage nach Passionsfrucht ist so groß und es ist ein so begehrtes Produkt, dass unsere Kunden trotz der derzeitigen Erhöhung der Luftfrachttarife und des Wechselkurses immer noch bereit sind, es auszufliegen, um sicherzustellen, dass die Frucht im Regal erscheint."

"Selbst bei einem unsicheren Markt verkauft sich Passionsfrucht immer noch gut. Das Covid-Szenario war sehr interessant", bemerkt Rouxan. "In bestimmten Ländern ist die Exotenlinie im Allgemeinen am stärksten unter Druck geraten, wenn man sie beispielsweise mit Zitrusfrüchten vergleicht, aber in einzelhandelsorientierten und gesundheitsbewussten Märkten wie Großbritannien und Kontinentaleuropa ist Passionsfrucht glücklicherweise ein Produkt, das sich gut verkauft, in dieser Hinsicht ein wenig wie Avocados. Covid hat also nicht nur negative Auswirkungen gehabt."

Seefracht-Möglichkeiten
Wenn die Käufer die Wahl haben, werden sie immer Seefracht bevorzugen, fügt er hinzu, und ein Test-20ft-Container, der im vergangenen Jahr auf dem Seeweg verschickt wurde, war sehr erfolgreich, wie der Züchter der Silesia überzeugt vermutet hatte.

"Von Südafrika aus hat es bisher nicht viel Seefracht bei Passionsfrüchten gegeben, es war immer ein Luftfrachtprodukt, was automatisch die Kostenkomponente und den Verkaufspreis in die Höhe treibt."

"Wir haben in dieser Saison bereits Container geladen, und sobald die Mengen steigen, hoffentlich noch in dieser Saison, werden wir vollständig auf Seefracht umsteigen."

In diesem frühen Stadium sieht es so aus, als hätte die Sorte eine zuverlässige Haltbarkeit.

Normalerweise beginnt die Passionsfruchtsaison früh im Jahr, aber erhebliche Regenfälle im Januar und Februar dieses Jahres verzögerten den Beginn. Es ist eine lange Saison, die bis in den August hineinreichen kann, mit zeitweiligen Schwankungen während dieses Zeitraums.

Für mehr Informationen:
Rouxan Jansen van Rensburg
Core Fruit
Tel: +27 21 863 6300
Email: rouxan@corefruit.com
http://www.corefruit.com/ 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet