Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Angebot an verarbeiteten Zitrusfrüchten unter der Nachfrage

"Deutschland hat zu spät Eindämmungsaßnahmen ergriffen"

"Ich glaube, dass es ab Mai/Juni einen allgemeinen Verbrauchsrückgang mit einem zusätzlichen Schaden für die italienischen Produktexporte geben wird. Dies wird eine Folge des Dominoeffekts sein, der sich daraus ergibt, dass Nordeuropa die Auswirkungen von Covid-19 unterschätzt hat. Vor allem Deutschland und das Vereinigte Königreich sind Italien nicht gefolgt und haben nicht umgehend Eindämmungsmaßnahmen ergriffen. Ihre verzögerte Verbreitung des Virus war ihre einzige Hoffnung, viele Menschenleben zu retten", erklärt Walter Ansorge, Alleinverwalter der sizilianischen Firma SunProd Srl.

SunProd wurde 2011 in Catania gegründet, in der fruchtbaren Ebene des Ätna, einem idealen Standort für die Produktion von pigmentierten Orangen. Das Unternehmen ist auf Zitrusfrüchte spezialisiert, verarbeitet aber auch Granatäpfel, Pfirsiche, Cantaloupe-Melonen, Wassermelonen und Trauben.

Die Früchte stammen hauptsächlich aus Sizilien und Kalabrien (60%), gefolgt von Südamerika (25%) und dem Mittelmeerraum (15%).

"Bekanntermaßen gab es in den letzten Jahren aufgrund des zunehmend unberechenbaren Wetters einen ständigen Mangel an Rohmaterial. In mageren Jahren ist der Prozentsatz der traditionell für die Industrie bestimmten Zitrusfrüchte (in der Regel kleine Grade) für den Frischmarkt bestimmt und wann immer wir sie finden, sind die Preise hoch."

SunProd beschäftigt sich nicht direkt mit der Saftproduktion, aber dank der Zusammenarbeit mit Einrichtungen in Italien und im Ausland ist das Unternehmen auf die Vermarktung von Halbfertigprodukten spezialisiert, die sowohl für den italienischen als auch für den ausländischen Markt bestimmt sind.

Die Produkte werden dann an Unternehmen, die Fruchtsäfte herstellen, an pharmazeutische Unternehmen sowie an Hersteller von Parfüm und Lebensmittelaromen geliefert. 30% des Volumens werden nach Italien, 30% nach Europa und 20% in Extra-EU-Länder wie Asien, Afrika, die USA und Saudi-Arabien geschickt.

Das Unternehmen setzt die neueste Ausrüstung und Technologie ein und verfügt über Zertifizierungen wie BRC, IFS, GlobalGAP und SGR. Alle Produkte werden unter Berücksichtigung der Umweltverträglichkeit nach den modernsten Verfahren zur Herstellung von Saft, Konzentrat und ätherischem Öl geprüft und verarbeitet, um ihre Stabilität und Löslichkeit zu gewährleisten.

Das Unternehmen arbeitet auch mit Co-Packern in Sizilien, Kalabrien, Spanien, Griechenland, der Türkei, Bolivien und Südamerika zusammen.

"Die Folgen des Rohstoffmangels bedeuten, dass wir nicht in der Lage sein werden, unsere Verpflichtungen in Bezug auf die zu Beginn der Kampagne vorgesehenen Mengen vollständig zu erfüllen. Zudem sind aufgrund der aktuellen Notlage weniger Operateure bei der Arbeit, was die Logistik und den Transfer erschwert."

Die vorgeschlagenen Lösungen eignen sich für die Entwicklung von Food&Beverage-Produkten mit besonderem Schwerpunkt auf die wichtigsten Getränkesektoren. SunProd arbeitet auch eng mit den Kunden bei Innovationen zusammen. Es handelt sich um einen ziemlich spezialisierten Sektor, in dem das Wissen über die Marktdynamik und die entsprechenden Ketten sehr viel zählt.

Kontakt:
SunProd Srl
Via S. Catania, 284
95123 Catania - Italy
Tel. +39 095 515637
Email: info@sunprod.it
Web: http://www.sunprod.it/ 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet