Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Sorge vor Engpässen treibt auch den Onlinehändlern neue Kunden zu

Lebensmittellieferdienste profitieren von Angst vor Coronavirus

Onlinehändler für frische Lebensmittel tun sich in Deutschland grundsätzlich schwer. Erst rund ein Prozent der Lebensmittel werden über das Netz vertrieben. Doch die Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus scheint den Lieferdiensten jetzt neue Kunden zu bringen, weiß das Handelsblatt.

Ein Blick in den Onlineshop von Rewe Digital zeigt, dass dort in vielen Regionen bereits die Lieferslots knapp werden. Kunden aus Berlin beispielsweise berichteten, dass sie für die komplette Woche keine Liefertermine mehr bekommen konnten.

„Beim Rewe-Lieferservice verzeichnen wir – analog zum stationären Handel – eine deutlich erhöhte Nachfrage“, sagte eine Rewe-Sprecherin auf Nachfrage. Sie bestätigte auch, dass das Auswirkungen auf die Lieferzeiten haben kann. „Hier kann es daher vorübergehend zu Wartezeiten kommen“, räumte sie ein.

Hier gelangen Sie zum vollständigen Artikel.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet