Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Ronald Gielleit, Top Fresh Handel:

"Volle Kühlhäuser, viel schlechte Qualität und wenig Nachfrage auf dem Karottenmarkt"

Das Karottengeschäft ist wirklich nicht der Rede wert. "Die Bestände sind groß, die Qualität schlecht", fasst Ronald Gielleit von Top Fresh Handel aus den Niederlanden die Situation zusammen. „Alles in allem wird es eine herausfordernde Saison. Die Kühlräume sind voll und die Qualität nach der 'Testspülung' war oft nicht gut. Es gibt noch viele Chargen, die noch nicht gespült wurden.

"Für die Jahreszeit ist die Nachfrage auf einem niedrigen Niveau. Hier und da geht eine Ladung weg, wie letzte Woche nach Deutschland, aber es ist nicht wild. In den nächsten Wochen muss wirklich etwas geschehen. Die Preise stehen unter großem Druck. Wenn man sieht, dass auf der Auktion in Emmeloord 8/9 Cent gezahlt wird, dann können wir nicht weiter nach unten gehen", bemerkt Ronald.


Top Fresh ist von seinem Verarbeitungsstandort Kraggenburg aus voll spezialisiert auf den Anbau und die Verarbeitung von verzehrfertigen Möhren für den nationalen und internationalen Markt. „Wir kaufen ein und exportieren in ganz Europa. Um unsere Kunden das ganze Jahr über bedienen zu können, arbeiten wir eng mit Erzeugern in Deutschland, England, Frankreich, Skandinavien, Italien, Spanien und Israel zusammen. Wir bieten ganzjährig das gesamte Karottensortiment an, sowohl konventionell als auch biologisch.”

Nach Angaben des Händlers gingen die Bio-Karotten etwas besser weg. „Aber dieser Markt ist viel kleiner und die Saison kürzer. Auch der Bestand an Bio-Möhren ist groß. Allerdings sieht die Qualität der Bio-Möhren im Allgemeinen etwas besser aus, vielleicht weil sie teilweise früher geerntet wurden.”

Auf die Frage, was die Saison retten kann, antwortet der Händler: „Der Vorteil, dass wir jetzt Karotten von schlechter Qualität haben, ist, dass die guten Karotten bis zum Ende teuer bleiben können. Aber niemand kann diese Garantie geben. Sonst könnte das Winterwetter für Stimmung sorgen, aber auch das ist für die nächsten zwei Wochen nicht zu erwarten. Ich habe kürzlich mit einem großen Produzenten gesprochen, der einen Preisanstieg nach dem 5. März erwartet. Hoffen wir, dass er dann Recht hat."

Für weitere Informationen:
Ronald Gielleit
Top Fresh Handel
Zuiderringweg 21
8317 RA Kraggenburg - Niederlande
Tel: +31 (0)527-745043
Fax: +31 (0)527-615008
ronald@topfreshhandel.nl 
www.topfresh.nl


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet