Pieter de Ruiter, 4Fruit Company:

"Der Kakimarkt hat sich nach schwierigen Monaten komplett gedreht."

In den ersten Monaten der spanischen Saison war der Verkauf der Kakis nicht gerade einfach. Aber laut Pieter de Ruiter von 4Fruit Company, dem Exklusivvertrieb von Anecoop-Kakis unter der Marke Bouquet in den Niederlanden, hat sich der Markt zwischen Weihnachten und Neujahr komplett gewendet.

"Tatsächlich läuft der Verkauf momentan wirklich außergewöhnlich. Wir werden von Anecoop ausreichend versorgt und erzielen derzeit ausgezeichnete Preise. Die guten Kaliber werden momentan sogar für 9 Euro (7,5 Kilo-Kisten) verkauft. Die 10x1-kg-Kisten gehen für 11 Euro weg, so dass ich mich im Moment nicht beschweren kann", sagt Pieter.

"Aber es muss auch etwas zur Verfügung stehen. Und es gibt momentan einfach viel weniger auf dem Markt. Mit Anecoop haben wir den größten Lieferanten aus Spanien und in diesem Jahr sind durch die Übernahme der valencianischen Kooperative Coagri rund 23.000 Tonnen spanischer Khaki hinzugekommen. Wir erwarten, dass wir im kommenden Monat genug Kakis haben werden", sagt Pieter.

"Die ersten Monate der Saison waren ein harter Kampf, aber einige Kooperativen haben sogar aufgehört, und die Versorgung ist jetzt deutlich geringer. Wir hoffen, das wir im Januar noch etwas gut machen können. Wenn man gute Früchte hat, und die haben wir, kann man im Moment gute Preise machen. Die Nachfrage kommt wirklich von überall her!"

Für weitere Informationen:
Pieter de Ruiter
4 Fruit Company
Handelsweg 30
2988 DB Ridderkerk - Niederlande
Tel. +31 180 641902
pr@4fc.nl    
www.4fruitcompany.nl 


Erscheinungsdatum:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet