Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Bundesinformationszentrum Landwirtschaft veröffentlicht Jahresbilanz

Kartoffel- und Obsternte unter dem Vorjahresniveau

Der Produktionswert der deutschen Landwirtschaft stieg 2019 nach der ersten Schätzung des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) um 8,1 %. Der Produktionswert der pflanzlichen Erzeugung wird für 2019 auf 26,9 Mrd. Euro geschätzt. Das sind 11,4 % mehr als 2018. 

Kartoffeln & Gemüse
Die verwendbare Kartoffelmenge, einschließlich Kartoffeln für die industrielle Verwendung, liegt mit rund 10,2 Mio. t knapp unter der Vorjahresmenge. Der Kartoffelanbau leidet noch unter den Auswirkungen des trockenen Vorjahres. Die geringe Bodenfeuchte und die mäßigen Niederschläge in 2019 führten zu einem hohen Beregnungsaufwand. Der errechnete Jahresdurchschnittspreis erreicht geschätzt 315 Euro pro Tonne, was insbesondere bei Speisekartoffeln einen deutlichen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr darstellt.

Die Erträge bei Frischgemüse, einschließlich Champignons, werden insgesamt einen Produktionswert von 3,6 Mrd. Euro erzielen (Produktionswert 2018 rund 3,1 Mrd. Euro).

Kleinere Obsternte
Die geschätzte Obsternte fällt mit knapp 1,4 Mio. t kleiner aus als 2018. Die Obsterzeuger konnten nicht von einem Preisanstieg profitieren. Der Marktpreis von geschätzt 705 Euro pro Tonne liegt knapp fünf Prozent unter dem Vorjahreswert. Der Produktionswert erreicht voraussichtlich 972 Mio. Euro.

Quelle: Bundesinformationszentrum Landwirtschaft 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet