Bayreuther Fruchtgarten GmbH bedient Gastronomen jeglicher Art

"Die regionale Gastronomie ist recht aufstrebend"

Für die Gastronomie ist die Weihnachtszeit meist die wichtigste Zeit des Jahres. Auch für die spezialisierten Großhändler die diese Restaurants und Gaststätten mit täglicher Frische beliefern, ist der Dezember dementsprechend ein umsatzstarker Monat. Wegen der beschränkten Auswahl an heimischen Frischeprodukten müsse das Angebot nun überall her bezogen werden. Dies stellt die Händler manchmal vor große Herausforderungen, weiß Marco Kübler, Firmeninhaber der Bayreuther Fruchtgarten GmbH.


Liyana und Marco Kübler betreiben zusammen den Großhandel.

Feldsalat aus Italien
Jetzt im Winter wird der Großteil an Gemüsekulturen aus dem Ausland bezogen. „Feldsalat bekomme ich aus der Region kaum angeboten, daher greifen wir vorwiegend auf Italien oder ergänzend auf Belgien zurück. Verglichen zur deutschen Ware ist der italienische Feldsalat auch etwas günstiger. Belgische Ware ist im Vergleich zum italienischen Feldsalat einen Tick teurer", skizziert Kübler.

Vermehrte Nachfrage bei Gemüsespezialitäten
Neben den Winterklassikern gewinnen in den letzten Jahren auch Gemüsespezialitäten wie Cima di Rapa aus Italien und Flower Sprouts aus den Niederländen an Bedeutung. Kübler: „Währenddessen beliefern wir auch recht viele asiatische Küchen in der Umgebung, bei denen eher weniger auf saisonale Ware geachtet wird. In diesem Bereich sind eher die Standardprodukte – wie Fruchtgemüse – dauerhaft gefragt und zu Weihnachten werden dann nochmal vermehrte Mengen nachgefragt."  


Cima di Rapa

Tonnenweise Gemüse aus dem Knoblauchsland
Die Fruchtgarten Bayreuth GmbH befindet sich in unmittelbarer Nähe des Knoblauchslandes, einem der wichtigsten Anbaugebiete Deutschlands. Während der Hauptsaison von März bis Oktober, werden in den dortigen Gewächshausanlagen tonnenweise Fruchtgemüse, Salate und Kräuter geerntet, von denen ein wesentlicher Teil in den regionalen Handel fließt. „Ab dem Frühling versuchen wir möglichst viel unserer Einkäufe von regionalen Erzeugern zu nehmen. April/Mai soll die vollständige Produktauswahl aus der Region erhältlich sein", schildert Kübler den Saisonverlauf.


Flower Sprouts aus den Niederlanden

Bereits seit der Firmengründung vor einigen Jahren hat sich das Management überwiegend auf die Gastrobelieferung spezialisiert. „Die Gastronomie ist schlechthin ein Bereich, in dem ständig Neues und Überraschendes gesucht wird. Unsere Aufgabe ist es, den Gastrokunden Produktneuheiten zu einem fairen Preis anzubieten. Wir entwickeln uns immer mehr zu einem Vollsortimenter und bieten auch verstärkt Fresh-Convenience, wie fertige Salate und Schnittgemüse, und auch Molkereiprodukte und Meeresfrüchte an", ergänzt Kübler.

Aufwärtstrend in der Gastronomie
Alles in allem sehe Kübler der Zukunft der regionalen Gastronomie recht positiv entgegen: „Die Gastronomie ist aufstrebend in meinen Augen. Die Leute in diesem Umkreis essen gerne draußen sowie die jüngere Generation. Wir hoffen, dass dieser Aufwärtstrend auch die nächsten Jahre anhalten wird."

Weitere Informationen: 
Fruchtgarten Bayreuth GmbH
GF: Marco Kübler
Bindlacher Str. 4
95448 Bayreuth
T: +49 (0)921 16 33 30 13
F: +49(0)921 16 39 29 03
mail: info@fruchtgarten-bayreuth.de  
www.fruchtgarten-bayreuth.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet