Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

In Bad Wünnenberg werden nun Salate und Müsli hergestellt

Hilcona übernimmt Bell-Werk

Bislang sind an der Graf-Zeppelin-Straße 16 in Bad Wünnenberg ­Frikadellen und Chicken Nuggets hergestellt worden. Von nächster Woche an werden an dem ehemaligen Bell-Standort im Industriegebiet am Autobahnkreuz A33/44 Salate und Müsli als Fertiggerichte produziert. 
 
Wie die Hilcona-Gruppe mit Sitz in Liechtenstein am Freitag mitteilte, hat sie das Werk vor ein paar Monaten von der Firma Bell übernommen und umfangreich umgebaut und modernisiert. Es ist der erste Standort der Liechtensteiner in Deutschland. Nach Angaben des Unternehmens wurden alle bisherigen 125 Mitarbeiter übernommen und in den vergangenen Wochen umfangreich geschult. Von Montag an beginnt dort nun die neue Produktion.

Die Hilcona-Gruppe, die in Liechtenstein und in der Schweiz 1600 Mitarbeiter beschäftigt, gehört zur Bell-Food-Group. Die Bell-Food-Gruppe wiederum gliedert sich in die vier Töchterunternehmen Bell, Hil­cona, Hügli sowie Eisberg und gehört zur Coop-Gruppe, mit fast 50.000 Mitarbeitern eines der größten Großhandelsunternehmen in der Schweiz.

„Deutsche Markt sehr interessant für uns”
„Der deutsche Markt ist sehr interessant für uns“, sagte Unternehmenssprecher Markus Amann dieser Zeitung. Hilcona-Vorstandsvorsitzender Martin Henck betont in einer Pressemitteilung: “Wir wollen uns als Unternehmensgruppe weiterentwickeln und gesund wachsen. Deshalb haben wir uns entschieden, auf einen neuen Standort in Deutschland zu setzen. Damit ist gewährleistet, dass wir den steigenden Kundenbedürfnissen langfristig gerecht werden und die besten Voraussetzungen für die Zukunft schaffen können. Das Team in Bad Wünnenberg ist sehr motiviert und arbeitet mit Hochdruck daran, am 2. Dezember mit der Produktion zu starten. Der Standort Bad Wünnenberg ist bereits jetzt eng mit der regionalen Wirtschaft verbunden und insbesondere für die Lebensmittelwirtschaft ein wichtiger Innovationsträger.” Außer der neuen Infrastruktur und neuen Produktionslinien wurde in Bad Wünnenberg unter anderem eine Versuchsküche zur Herstellung und Optimierung von Rezepturen eingerichtet.

Hilcona wurde 1935 von Toni Hilti als kleine Konservenfabrik im Fürstentum Liechtenstein gegründet. Inzwischen ist das Unternehmen nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Frische-Convenience in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Quelle: Westfalen Blatt


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet