Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet

Sie haben eine Software (Adblocker) installiert, der unsere Werbung blockiert.

Da wir die Nachrichten kostenlos zur Verfügung stellen, sind wir auf die Einnahmen aus unseren Werbebannern angewiesen. Bitte deaktivieren Sie daher Ihren Adblocker und laden Sie die Seite neu, um diese Seite weiter zu nutzen.

Klicken Sie hier für eine Anleitung zum Deaktivieren Ihres Adblockers.

Sign up for our daily Newsletter and stay up to date with all the latest news!

Abonnieren I am already a subscriber
Filip Deconinck, Deconinck Fourages

"Bis jetzt liegen die belgischen Kartoffelerträge unter dem Fünfjahresdurchschnitt"

Circa 10 Prozent der Kartoffeln in Belgien müssen noch gerodet werden. "Wir sind dieses Jahr spät dran. Zum Glück hatte das nur wenige Qualitätsprobleme zur Folge", sagt Filip Deconinck von Deconinck Fourages. "Wenn die Kartoffeln im November noch im Boden sind, machen wir uns normalerweise Gedanken wegen des Frosts. Dieses Jahr hatten wir aber bis jetzt nur minimale Probleme mit Frost."

"Die Industrievertragspreise sind sehr durchschnittlich. Diese Preise sind circa 20% über den Produktionspreisen der Erzeuger. Das ist ziemlich gut. Ob die letzten 10% der Kartoffeln gerodet werden oder nicht, wird den Preis um weitere 5% erhöhen oder reduzieren. Wir müssen abwarten und schauen, ob das passiert", fährt Filip fort.

"Wir arbeiten ausschließlich für die Industrie. Aber wir haben von Co-Erzeugern gehört, dass viele Kartoffeln bereits nach Osteuropa gehen. Die Länder in dieser Region haben auch ein paar Ernteprobleme. Sie brauchen Kartoffeln."

Ein Teil der Ernte befindet sich noch im Boden. Trotzdem ist Deconinck zufrieden mit der Qualität, Größe und den Erträgen bis jetzt. "Dieser Sommer war sehr trocken. Die Erträge sind nicht riesig. Wir liegen immer noch vier bis fünf Prozent unter dem Fünfjahresdurchschnitt."

"Trotzdem ist die momentane Situation wesentlich günstiger als letztes Jahr. Die Qualität ist gut. Wir erwarten deshalb sehr wenige Probleme bei der Lagerung. Die Erträge sind auch ziemlich gut. Deshalb sind wir optimistisch in Bezug auf die kommende Saison", sagt Filip abschließend.

Für mehr Informationen:
Filip Deconinck
Deconinck Fourages
Vaartstraat 35
8530 Harelbeke
+32(0)475 718 732
[email protected]   
www.deconinckfourages.be 

Erscheinungsdatum: