Eine Delegation der Gaia Fruit Association, die im Rahmen der Bildungsreisen des Erasmus+-Projekts ausgerichtet wurde

FuturPera 2019: Griechische Unternehmer an der "Supply Chain School"

Mehr über die Anbau-, Förder- und Vermarktungsstrategien in Bezug auf hervorragende italienische Obst- und Gemüseprodukte lernen, insbesondere Birnen. Genau das ist das Ziel der Gruppe der Obstbauern der Gaia Fruit Cooperation von Larissa (Griechenland), - einem flachen Gebiet mit einer starken Birnentradition - das in Ferrara Fiere von der Organisation FuturPera im Rahmen des internationalen Erasmus+ Projekts ausgerichtet wird.

Eine Bildungsreise, die für die griechische Delegation zu einer echten ‚Supply Chain School‘ geworden ist, die die Gelegenheit hatte, die Sorten, Anbau-, Ernte- und Verpackungsmethoden und Verkaufsstrategien hautnah kennenzulernen. An der Sitzung nahmen Stefano Calderoni, Vorsitzender von Futurpera, Filippo Parisini, Vorsitzender und Geschäftsführer von Ferrara Fiere e Congressi, sowie Projektleiter von FuturPera Antonella D'Agostino und Dario Rossi aus dem Fachverband der Agronomen von Ferrara und dem Organisationspersonal von FuturPera teil.

„Wir haben einer Gruppe griechischer Obstbauern erklärt, wie wir unsere Birnen produzieren. Wir haben über die wichtigsten Absatzmärkte, die Formen der Aggregation, aber auch über die Schwierigkeiten, die wir bei Pflanzenkrankheiten und dem Markt haben, gesprochen“, erklärte Stefano Calderoni.

„Es war ein wirklich interessanter Austausch, denn er ermöglichte es uns, Sorten zu vergleichen - in ihrem Anbaugebiet werden einige spezielle Birnen angebaut, aber auch eine kleine Menge von Abate, Williams und Coscia. Konkret ging es darum, die Produktion zu verbessern und dank des Agronomen Dario Rossi auch landwirtschaftliche Ratschläge zu geben, wie man Probleme, die hier mehr oder weniger ausgemerzt wurden, wie den sogenannten Feuerbrand oder die Psylla, überwindet. Glücklicherweise, so Calderoni weiter, gibt es in Griechenland keine braun marmorierten Stinkwanzen oder Braunfleckenkrankheiten, aber leider gibt es das gemeinsame Problem, Aggregationen zu bilden und mit den für Birnen und unsere Früchte gezahlten Marktpreisen die Gewinnschwelle zu erreichen.“

Filippo Parisini äußerte sich auch zufrieden mit diesem internationalen Austauschprojekt im Hinblick auf die Ausgabe 2019 von FuturPera:

„Das Hauptziel von FuturPera war schon immer, ein Knotenpunkt für internationale Treffen zu werden, nicht nur zur Förderung der Exporte, sondern auch zum Austausch von gegenseitigem Wissen zwischen den Anbauländern. Ein Ziel, das wir mit einem Kalender von sehr hochkarätigen Kongressen und einem breiten und innovativen Ausstellungsangebot erreicht haben. Das Treffen mit der Delegation der griechischen Landwirte ist Teil der Maßnahmen, die wir durchführen, um unsere Veranstaltung auf europäischer Ebene so weit wie möglich zu öffnen. Wir haben diese Genossenschaft, die in einem Birnenanbaugebiet wie unserem arbeitet, gebeten, als Gäste zur FuturPera zu kommen. Sie zeigt ihre Sorten und lernt die italienischen Züchter kennen und sie sind sehr begeistert davon. Ich glaube, dass unsere Messe sie durch ihre starke Spezialisierung beeindruckt hat und dass sie wirklich begriffen hat, dass unsere Lieferkette trotz der diesjährigen Krise eine absolut ausgezeichnete Referenz für italienisches Obst und Gemüse bleibt. Das ist sicherlich ein Beispiel dafür, wie man anderen Anbaukontexten folgen und sich anpassen kann.“

FuturPera wird von Ferrara Fiere e Congressi und OI Pera (Interprofessionelle Birnenorganisation) in Zusammenarbeit mit CSO Italien, mit Beitrag der Region Emilia-Romagna und der Unterstützung von Bper Banca, Generali Italia und VH Italia Assicurazioni organisiert.

Mehr Informationen: www.futurpera.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2020

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet