Azienda Agricola Salera baut Salat für Bonduelle an

Italien: 30 Hektar für die Fresh-Cut-Industrie

Der Geschäftsführer von Bonduelle Italia, Andrea Montagna, hat keinen Zweifel: Azienda Agricola Salera ist eins der besten Unternehmen, wenn es um Fresh-Cut-Produkte geht. Am 17. September 2019 öffnete das Unternehmen seine Türen, um zu präsentieren, wie sie 2000 Tonnen Gemüse jedes Jahr für die Fresh-Cut-Industrie produzieren.

Klicken Sie hier für die Fotogalerie.

Die Salera-Brüder

„Wir haben einen exklusiven Vertrag mit Bonduelle, deshalb haben wir zu Beginn des Jahres einen Preis festgelegt. Dann läuft nicht immer alles gut, weil die absetzbare Bruttoerzeugung durch das Wetter oder unerwartete Katastrophen wie vor einem Jahr variieren kann, wo viele unserer Gewächshäuser zerstört wurden“, erklärten die Brüder Marco und Nicola Salera.

Das Unternehmen verfügt über 30 Hektar Gewächshäuser, auf denen sie Feldsalat, grünen Salat, roten Salat, grünen Romana-Salat und Rucola anbauen. Acht Hektar sind biologisch und der Rest wird 2020 umgestellt. Sie produzieren momentan circa 2000 Tonnen, 10% von dem, was die Bonduelle-Anlage in 15km Entfernung verarbeitet.

Klicken Sie hier für die Fotogalerie.

Abflammtechnik

„Alle Phasen werden überwacht und die Zyklen dauern circa 30 Tage im Sommer und 60-80 im Winter. Die Gewächshäuser werden mit Holzöfen geheizt, weil all unsere Entscheidungen mit der Umwelt im Sinn getroffen werden.“

Klicken Sie hier für die Fotogalerie.

„Außerdem verwendet das Unternehmen die Abflammtechnik und die Düngung geschieht über gealtertes Bio-Material, das kompostiert wurde. Die Traktoren weisen ein einzigartiges System auf, dank dem die Abgase nur außerhalb des Gewächshauses freigesetzt werden, um das Gemüse zu schützen. Bald werden drei Kilometer Hecke gepflanzt, um die Biodiversität zu fördern.“

Klicken Sie hier für die Fotogalerie.

Nachdem die Ernte geschnitten wurde, saugt eine Maschine alle Rückstände ab, was essenziell ist, um die Gesundheit der Produktionen zu garantieren.

„Bei Bonduelle können sie jede einzelne Charge nachverfolgen. Die Gewächshäuser haben eine Identifikationsnummer und es ist sogar möglich, die Zeit herauszufinden, wann das Produkt geerntet wurde.“

Kontakt:
Azienda agricola Salera
via Vallere, 65
Martinengo (BG)
Tel. (+39) 0363 987295
Email: info@salera.it
Web: www.salera.it 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet