Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Frits de Bruin und Rick Scholtes (Nature's Pride):

"Kiwibeeren-Saison sieht gut aus, Deutschland und Skandinavien sind die größten Abnehmer"

In dieser Woche werden bei den Landwirten von Nature's Pride schon wieder die letzten Kiwibeeren der Saison gepflückt. Frits de Bruin und Rick Scholtes sind mit der Qualität zufrieden, wissen aber nur zu gut, wie unberechenbar die Kiwibeere ist. "Was in einem Jahr funktioniert, kann in der nächsten Saison nicht mehr funktionieren und umgekehrt. Das Ergebnis ist, dass nur die stärksten Spieler auf dem Markt bleiben. Nur wenn man an ein Produkt glaubt und dahinter steht, wird man Erfolg haben. Man muss selbst daran glauben und Erzeuger haben, die dies auch tun. Sonst schafft man es nicht, um durchzuhalten", sagt Frits.


Frits de Bruin und Rick Scholtes

Nature's Pride arbeitet mit zwei niederländischen Erzeugern zusammen: Meeuwisse in Bleijswijk und KG Fruit in Kapelle. Meeuwisse baut auf einem Hektar unter Glas an. Dies ist nur mit einer Sorte möglich: der Issai. KG Fruit baut auf die Sorte Ananasnaya im Freiland. "Die Qualität ist gut, ich denke sogar, es ist das beste Jahr aller Zeiten", sagt Frits. KG Fruit hat sich nach dem verheerenden Brand im Jahr 2017 nicht unterkriegen lassen, sondern angepackt und sich weiterentwickelt. Darauf können sie stolz sein, das bewundere ich sehr."

"Die KG-Obsternte sieht gut aus. Die Sortierung steht noch aus. Wir rechnen mit einem Volumen von rund 30 Tonnen, aber rund 15% davon wird noch aussortiert", sagt Frits. Die niederländische Kiwibeeren-Saison dauert etwa zwei Monate. Insbesondere unsere Privatkunden möchten die Saison verlängern, aber trotz wachsender Initiativen weltweit ist es noch lange nicht möglich, sie das ganze Jahr über anzubieten. Wir untersuchen, wie wir die Saison beispielsweise mit CA-Lagerung verlängern können, aber das liegt noch in der Zukunft."

Nature's Pride versucht so viel wie möglich mit festen Preisen zu arbeiten. "Leider sehen wir gerade bei den südeuropäischen Landwirten, dass sie mit den Kiwibeeren viel zu früh auf den Markt kommen, obwohl sie noch nicht den richtigen Brix und Qualität haben. Das ist für den Verkauf katastrophal. Man bekommt dann zu viel Produkt gleichzeitig auf dem Markt und dann entsteht Preisdruck, was bei einem solchen Nischenprodukt gar nicht nötig ist", erklärt Frits.

Aufgrund des Klimawandels können immer mehr exotische Produkte in der näheren Umgebung hergestellt werden. "Exoten, die normalerweise aus Asien kommen, versucht man jetzt, in Südeuropa anzubauen. Italien und Portugal sind Länder, in denen man den Kiwibeeren-Anbau entwickelt. Aber die Entwicklung erfordert eine enorme Menge an Arbeit und Zeit. Es dauert fünf Jahre, bis der Anbau der Kiwibeeren gut läuft und auch etwas hervorbringt. Das ist ein großer Fehler, den viele Erzeuger begehen: Sie schätzen die Zeit und Aufmerksamkeit, die für den Anbau von Kiwibeeren erforderlich ist, falsch ein", sagt Frits. Nature's Pride sucht noch nicht nach einer Erweiterung bei niederländischen und belgischen Erzeugern. KG Fruit hat noch viel Raum zum Wachstum, das bietet viele Möglichkeiten."

Nature's Pride Kiwibeeren werden von Einzelhändlern und Großhändlern in ganz Europa vertrieben. "Deutschland und Skandinavien sind die größten Abnehmer, aber auch die niederländischen Supermärkte lernen das Produkt immer besser kennen. Es handelt sich jedoch um ein Produkt, für das noch die Erklärungen erforderlich sind. Gutes Marketing ist notwendig. Über sozialen Medien und Werbung auf den Verpackungen versuchen wir nicht nur unseren Kunden, sondern auch dem Verbraucher mehr über diese Beere beizubringen." 

Für weitere Informationen:
Frits de Bruin / Rick Scholtes
Nature's Pride
Honderdland 611
2676 LV Maasdijk - Niederlande
T: +31174-526586
Rick.Scholtes@naturespride.nl
Frits.deBruin@naturespride.nl 
www.naturespride.eu 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet