Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Start der Kampagne im schweizerischen Großhandel und Gastronomiebereich

„Schweizer Steinpilze sind als Beilage zu Wildgerichten sehr beliebt im Gastrobereich“

Der Startschuss für Schweizer Steinpilze ist gefallen. Diese Woche trafen die ersten Mengen im inländischen Großhandel sowie im Gastrobereich ein, so auch bei der Stäheli AG mit Sitz im Kanton Sankt-Gallen. „Es ist ein saisonales und regionales Nischenprodukt, das vorwiegend bei Restaurants sowie bei Privatkunden guten Anklang findet“, erklärt Inhaber Hans-Peter Stäheli. "Die Mengen beschränken sich aber auf den Handel in der Region."


Frische Toggenburger Steinpilze / Bild: Stäheli AG

Momentan liegen die Notierungen für Gemüse allgemein eher im hochpreisigen Bereich, berichtet der Fachhändler. Die heißen Tage und starke Gewitter haben zu Problemen bei jeglichen Kulturen geführt. "Für das Wachstum der Wildpilze waren die Bedingungen aber nahezu ideal. So darf auch in diesem Jahr, wie schon 2018, mit einer größeren Menge gerechnet werden. Dies kann aber im Herbst auch sehr schnell wieder vorbei sein, wenn plötzlich die ersten Frostnächte eintreffen sollten."

Einzigartige Produktqualität
Meistens schwankt der Preis der Schweizer Ware während der Saison um die 40 Franken je Kilo. Ausländische Steinpilze – u.a. aus Polen und den Balkan-Ländern - fallen da hingegen nicht selten auf die Hälfte runter. „Der billigere Preis der Importware kann aber mit der Qualität der Schweizer Steinpilze nie konkurrieren. Die heimischen Pilze haben einfach viel kürzere Transportwege und sind in der Regel auch besser sortiert und wurmfrei. Das kommt der Produktqualität sehr zugute.“


Hans-Peter Stäheli, Inhaber der gleichnamigen AG beliefert sowohl Gastro- sowie Privatkunden im Kanton St. Gallen. / Bild: Stäheli AG

Passend zur Wildsaison
Die regionalen Steinpilze seien ein typischer Herbstartikel und üblicherweise bis Ende Oktober / Anfang November erhältlich, meint Stäheli. Derzeit fängt die Wildsaison in der Gastronomie allmählich an, was für die Erzeugnisse spricht. „Die Steinpilze lassen sich sehr gut als Beilage zu Hirsch, Reh usw. servieren. Das gilt aber auch für Eierschwämme (Pfifferlinge), die wir ebenfalls anbieten", heißt es abschließend.

Weitere Informationen:
Stäheli Früchte und Gemüse AG
Inh. Hans-Peter Stäheli
Thuraustrasse 32
9642 Ebnat-Kappel
Tel 071 993 18 83
Fax 071 993 38 73
E-Mail staeheliag@thurweb.ch 
www.fruits-at-home.com  


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet