Spanien: Steinobstsaison beginnt mit niedrigen Preisen

Laut dem vom spanischen Landwirtschaftsministerium veröffentlichten Preisbericht für das Steinobst startete die aktuelle Saison mit niedrigeren Preisen als zu Beginn der Vorsaison.

Der Bericht enthält die ersten durchschnittlichen Ursprungspreise dieser Früchte, die der Woche 19 (vom 6. bis 12. Mai) entsprechen. Diese liegen bei 59,40 Euro/100 kg für Pfirsiche; 50 Euro/100 kg für Aprikosen; und 212 Euro/100 kg für Kirschen. 

Im Jahr 2018 lagen die ersten Preise für Pfirsiche und Aprikosen (in Woche 18) bei 159,30 €/100 kg bzw. 107,50 €/100 kg. Sieben Tage später, in der 19. Woche, fielen die Preise für beide Produkte auf 149,08 € bzw. 75 € pro 100 kg.

In Bezug auf die Zitrusfrüchte verzeichnet das Ministerium wöchentliche Steigerungen von 7,1% (29,73 €/100 kg) für Zitronen, die teilweise auf den Markteintritt der Sorte Verna zurückzuführen sind. Bei Navel-Orangen ist ein leichter Rückgang zu verzeichnen (13,87 €/100 kg, -2%). Die Preise für dieses Produkt sind „viel niedriger (fast 60%) als in der gleichen Woche im Jahr 2018.“ 

Beim Kernobst gibt es keine Veränderungen gegenüber den Wochenpreisen der 18. Woche. Der Preis für kanarische Bananen steigt um 3,98% auf 26,39 €/100 kg, obwohl der Erzeugerpreis für diese Frucht immer noch um mindestens 50% niedriger ist als in der gleichen Woche von 2018.

Fuente: Efeagro


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet