Gastronomie im Allgäu in einer Übergangsphase angelangt

"Ab Pfingsten wird der Absatz erwartungsgemäß wieder anziehen"

Die relativ kalte Witterung im diesjährigen Frühling hat auch die Touristenregionen Deutschlands betroffen. Während an Ostern 2018 bereits große Volumina an einheimischen sowie importierten Obst- und Gemüseprodukten in die Gastronomie geliefert wurden, hält der Absatz sich dieses Jahr vorerst noch in Grenzen. Auch im süddeutschen Allgäu befindet man sich in einer Ruhephase: „Wir rechnen erst ab Pfingsten wieder mit erhöhten Abverkäufen“, heißt es bei der Früchte Jork GmbH mit Sitz in Isny im Allgäu.

Vor ungefähr einer Woche stieg der regionale Gastrolieferant von belgischem Blumenkohl auf Kohlköpfe aus heimischer Produktion um: Nachdem zum Saisonswechsel eine hochpreisige Situation verzeichnet wurde, habe der Markt sich inzwischen wieder entspannt. „Der Bedarf ist kontinuierlich in etwa gleich. Nebenbei führen wir auch interessante Randartikel wie Artischocken und neuerntigen Knoblauch. Dies findet schon guten Anklang bei unseren Stammkunden“, kommentiert Eren Güney-Marxer, Einkäufer des Großhandels. 

Insgesamt liegen die Verkaufszahlen über das gesamte Sortiment hinweg deutlich unter dem Vorjahresniveau. Denn 2018 war die Touristensaison im Zuge der schönen Wetterlage bereits im vollen Gange. „April war recht normal, für Mai rechnen wir bereits mit einem Einbruch um 20-25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Ab KW 23-24 bzw. ab Pfingsten wird die Touristenkampagne hier im süddeutschen Raum erwartungsgemäß richtig losgehen. Die entsprechende Hochsaison wird dann normalerweise bis Ende der Sommerferien anhalten.“


Einblick ins vielseitige Sortiment des Gastrolieferanten

Convenience
Der Großhandel ist Mitglied des Dachverbands Servicebund und beliefert vorrangig Gastronomen und Großverbraucher im regionalen Umkreis. Das Unternehmen zählt sowohl einfache Gaststätten und Firmenkantinen sowie auch gehobene Gastronomen zu seiner Kundschaft. Außer den Monoprodukten führt man auch ein breites Convenience-Sortiment. „Die Auswahl wird immer wieder ausgeweitet: Unsere letzte Sortimentserweiterung war die Einführung von geschältem, vorgegartem Spargel. Dieser findet schon guten Anklang“, heißt es abschließend.

Weitere Informationen:
Früchte Jork GmbH
GF: Joachim Jork
Alemannenstraße 3 - 6
88316 Isny im Allgäu
Telefon: 07562/9744-0
Telefax: 07562/9744-15 0
E-Mail: verkauf@fruechte-jork.de 
www.fruechte-jork.de 


Erscheinungsdatum:
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet