Mexiko: Beerenexporte könnten Avocados überholen

Laut einem Artikel auf eluniversal.com sind die Beerenexporte in Mexiko in den vergangenen fünf Jahren stark gestiegen. Sollte dieser Trend anhalten könnten die Beeren Avocados als populärstes Export-Agrarkulturprodukt ablösen.

"Bier ist das wichtigste Agrarkultur-Exportprodukt. Außerdem ist der Wert von Avocados gestiegen. Was die Preise angeht, so sind die von Avocados von 2,8 Milliarden USD auf 2,4 Milliarden USD gesunken. Die Beerenexporte haben inzwischen aber auch einen Marktwert von 2,24 Milliarden USD", sagte Aldo Mares, der Vorstand des Nationalen Beeren Exporteurs (Aneberries).

Mares erklärte, dass die Beerenexporte stark gestiegen seien. "Wir haben in den vergangenen fünf Jahren einen exponentielles Wachstum gesehen. Vor fünf Jahren hatten die Beerenexporte noch einen Wert von 1 Milliarde USD. Im vergangenen Jahr waren es dann bereits 2,24 Milliarden USD." Die Beerenindustrie in Mexiko bietet 350.000 Arbeitsplätze.

Das liegt vor allem daran, dass die Nachfrage aus Ländern wie den USA, Kanada und Italien immer weiter steigt, weil die Beerenexporte immer diversifizierter werden. Jetzt verkauft Mexiko seine Beeren auch an Südamerika, in den Mittleren Osten, nach Europa und nach Asien.

Laut Aneberries sind die Exporte zwischen 2017 und 2018 um 16,56% gestiegen. Der Export von frischen Cranberries ist um 31,55% gestiegen; der von Himbeeren und Brombeeren um 12,71%, der von Erdbeeren hingegen um 3,29% zurückgegangen. 

Die besagten Früchte werden von Mexiko in mehr als 34 Länder exportiert.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet