Der Erfolg der kolumbianischen Stachelannone

Der Anbau von Stachelannonen in Kolumbien hat in den letzten Jahren zugenommen und wichtige Zahlen erreicht: Die Produktion erstreckt sich über 5.000 Hektar und der Export übersteigt 416.000 kg, was einem Umsatz von einer Million Dollar entspricht.

Nach Angaben des Kolumbianischen Gartenbauverbandes (Asohofrucol) beträgt die Gesamtzahl der gesäten Hektar fast 5.000, d.h. doppelt so viel wie vor einem Jahrzehnt. In Kolumbien ist der Konsum von Stachelannonen sehr beliebt, da hier die idealen klimatischen Bedingungen für den Anbau dieser Frucht herrschen. Die Produktionsgebiete haben sich im Valle del Cauca, in Tolima, in der sogenannten Kaffeeregion und in Boyaca konzentriert.

Der Anbau von Stachelannonen hat sich seit 2008 intensiviert, und Produzenten aus verschiedenen Regionen haben sich zusammengeschlossen, wodurch die Prozesse verbessert und die Industrialisierung des Sektors gefördert wurden.

Dennoch ist die Stachelannone eine komplexe Kulturpflanze, da es zahlreiche Schädlinge und Krankheiten gibt, die diese Kultur beschädigen und die weitere Entwicklung der Produktion verhindern. Infolgedessen ist die Nachfrage derzeit größer als das Angebot. Darüber hinaus behindert der Bestäubungsprozess, der oft auf natürliche Weise durchgeführt werden muss, den Anbau dieser Frucht und verhindert hohe Erträge.

Studien zufolge gibt es drei Arten von Stachelannonen: sauer, halbsüß und süß. Die Produktion des Landes konzentriert sich auf die halbsüßen Früchte, da sie im Ausland eine höhere Nachfrage haben.

Der nordamerikanische und der chinesische Markt haben ein großes Interesse für die Stachelannonen. Die Verwendung dieser Frucht als Aroma für Milchprodukte oder ihre Wirkung gegen Krebs hat die Beliebtheit erhöht. Infolgedessen haben die kolumbianischen Exporte dieser Früchte zugenommen, obwohl das Fehlen von Global-Gap-Zertifikaten weiterhin ein Problem darstellt.

Trotzdem steigt die Zahl der Kulturen und es wird erwartet, dass sie in den nächsten Jahren zu einer der fünf wichtigsten Obstkulturen des Landes wird.

Quelle: agronegocios.co

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet