Australische Forschung zielt darauf ab, die Haltbarkeit von Himbeeren zu verlängern

Himbeeren sind eine der empfindlichsten Früchte der Welt, hohl, weich und klein. Jetzt hilft die Doktorandin des Tasmanisc Instituts für Landwirtschaft, Ky Nha Huynh, zwei miteinander verbundene Probleme für die tasmanische Beerenindustrie zu lösen: Verpackung und Haltbarkeit.

Die Forschung ist Teil des Projekts von Frau Huynh mit dem ARC Training Center for Innovative Horticultural Products, das sich in TIA befindet. "Die Haltbarkeit von Himbeeren ist im Vergleich zu größeren Früchten relativ kurz", so Huynh. "Es ist sehr wichtig, dass Himbeeren gut in der richtigen Verpackung gelagert werden, um die Frische zu optimieren und Schäden zu vermeiden."

Huynh sagte, dass die hohle Struktur der Beeren dazu führte, dass sie mit Sorgfalt behandelt werden mussten, auch wenn sie gewaschen wurden: "Feuchtigkeit gelangt in die Beere, was nach einigen Tagen zu einer verminderten Frische führen kann."

Beeren länger frisch zu halten, ist ein zweischneidiges Schwert: Die Beeren verlieren durch die Kühlung Feuchtigkeit, müssen aber gekühlt werden, um frisch zu bleiben. Huynh testet die Qualität der Beeren, nachdem sie zwei Wochen lang in verschiedenen Verpackungen und unter unterschiedlichen Witterungsbedingungen gelagert wurde.

"Modifizierte atmosphärische Verpackung" oder MAP
"Die MAP-Verpackung allein ist nicht für ein bestimmtest Obst oder Gemüse konzipiert. Aber weil es sich um eine versiegelte Verpackung handelt, können wir den Gehalt an natürlichen Gasen in der Atmosphäre ändern und testen", sagte Frau Huynh. "Ich versuche die vorteilhafteste atmosphärische Zusammensetzung in der Verpackung zu bestimmen."

Die Verpackung allein ist nicht in der Lage, Schimmel und Fäulnis zu kontrollieren - sie muss auf das Produkt zugeschnitten sein - deshalb erforscht Frau Huynh auch Verarbeitungsmethoden, die helfen können.

Laut theadvocate.com.au, arbeiten neuen weitere Doktoranden ebenfalls daran, Australiens Produktionsabfälle zu reduzieren. Die Ergebnisse der einzelnen Projekte werden auf der Training Centre Conference vom 20. bis 21. März an der University of Tasmania, Sandy Bay, vorgestellt.

 


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet