Fotoreportage Großmarkt Nürnberg:

60 Jahre Großmarkthandel an der Leyher Straße

Dieses Jahr genau vor 60 Jahren zogen insgesamt über 250 fest ansässige Großhändler, Importeure und Einzelerzeuger vom alten Standort auf der Vorderen Insel Schütt auf das neu errichtete Großmarktgelände an der Leyher Straße. Heutzutage melden sich nach wie vor jede Nacht Einkäufer und Lieferanten aus der Region sowie aus dem Ferne am Nürnberger Frischezentrum. Hiermit hat der fränkische Großmarkt seine Funktion als wichtiger Umschlagsplatz und als Drehscheibe der regionalen Frischeversorgung erhalten können. FreshPlaza zog los nach Nürnberg-West für eine nächtliche Fotoreportage.

Hier gelangen Sie direkt zu unserer vollständigen Bildergalerie.


Enrique Pedros der gleichnamigen GmbH

Hocheinsatz ab 4.00 Uhr
Pünktlich um 4.00 Uhr in der Nacht melden sich die ersten Einkäufer sich am Tor des Großmarktgeländes. An den Frischeboxen herrscht bereits seit ca. einer Stunde Hocheinsatz, denn die frische Ware muss schon bereitgestellt werden. Rund 200 Verkäufer - darunter saisonal auch Bauern bzw. Einzelerzeuger aus dem benachbarten Knoblauchsland - finden ihren Platz am Standort im westlichen Stadtteil Nürnbergs. Außer Obst- und Gemüsehändlern, sowie Fruchtimporteuren, beherbergen die 6 Umschlaghallen (ca. 50.000 qm Verkaufsfläche) auch Blumen- und Fleischlieferanten. Zu den bedeutendsten Kunden gehören vorrangig gewerbliche Wiederverkäufer, Verbraucher und Großabnehmer in ganz Nordbayern, vorwiegend aus Gastronomie und Einzelhandel die die Ware tagtäglich an ca. 3 Mio. Endverbraucher weiter verhandeln. 


Delco Milevski, Senior Inhaber des gleichnamigen Handelsbetriebs

Hier gelangen Sie direkt zu unserer vollständigen Bildergalerie.

Stetige Entwicklung
Im Laufe der Jahre wurde der bestehende Standort an einigen Stellen erweitert bzw. saniert. Vor ca. drei Jahren wurde beispielsweise das Verwaltungsgebäude des Marktamtes komplett neu errichtet. Auch die Entsorgung geschieht vor Ort über den ortsansässigen Recyclinghof. Auf der Seite des Handels hat sich ebenfalls einiges getan, denn die Vielfalt an der Leyher Straße hat die letzten Jahre deutlich zugenommen. Dafür sorgen, unter anderem, einige türkische Händler, die ihr bestehendes Portfolio nach und nach ergänzen. Unter anderem Feinkost wird mittlerweile in marktrelevanten Mengen angeboten und auch arabische (Frische-)Spezialitäten finden ihren Weg zum Großmarkt. "Unsere arabische Kundschaft wächst derzeit massiv und ist schon größer bzw. gleich groß wie unsere türkische Kundschaft", so Ömer Macara der gleichnamigen Firma. "Wir gehen seit ca. 6 Monaten verstärkt auf deren Bedürfnisse ein, u.a. mit Kräutern und Mini-Auberginen sowie -Zucchini."


Ömer Macara der Firma Macara Fruits beliefert eine stetig wachsende arabische Kundschaft 

Regionales Fruchtgemüse und Bio-Erzeugnisse
Auch Ware (vorrangig Fruchtgemüse) aus den nahelegenen Gewächshausanlagen im Knoblauchsland werden vor Ort gehandelt. Schwerpunktmäßig findet dieser saisonale Handel allerdings überwiegend im Sommer und Herbst statt. Zum Schluss findet man auch Bio-Erzeugnisse am Großmarkt: Denn die Firma Roy's Naturkost bietet den Kunden eine reichliche Auswahl an Bio-Ware aus aller Welt.


Roy Zylka (r), Inhaber der Firma Roy's Naturkost 

Hier gelangen Sie direkt zu unserer vollständigen Bildergalerie.


Erscheinungsdatum :
Author:
©



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet