Supermärkte in Australien sehen 80%-iger Rückgang des Verbrauchs von Plastiktüten

Das Verbot von Einweg-Plastiktüten durch die beiden größten Supermärkte Australiens verhinderte die Einführung von geschätzten 1,5 Milliarden Tüten und der Einzelhandel ist zuversichtlich, dass dies nur der Anfang ist. Coles and Woolworth beschlossen, nach jahrelangen Kampagnen von Umweltgruppen und Verbrauchern Mitte des Jahres keine Einweg-Plastiktüten mehr anzubieten.

Einige Käufer lehnten die damalige Änderung ab, aber viele andere unterstützten diese Kampange stark. Schon nach drei Monaten kam es zu einem Rückgang des Verbrauchs von Plastiktüten von 80% im ganzen Land.

"Tatsächlich berichten einige Einzelhändler von Reduktionsraten von bis zu 90%", sagte David Stout von der National Retail Association. Er sagte, das Verbot ebnete den Weg für kleinere Unternehmen, die es sich in der Regel nicht leisten können, den Zorn ihrer Kunden zu riskieren, dem Beispiel zu folgen.

"Sie (Supermärkte) werden offensichtlich als die Produktverantwortlichen angesehen, so dass viele Leute zu ihnen zurückkehren werden", sagte Stout. "Offensichtlich ist das Beste für kleinere Unternehmen, entweder die Tasche komplett abzulehnen oder sie an die Kunden zu verkaufen.... sie sollten in der Lage sein, diese Strategie ohne Angst vor Rückschlägen zu berücksichtigen."

Plastic bag ban: What are the alternatives?

Quelle: theguardian.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet