Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Eric Vandeputte, Fruits & Company:

"Die Qualität und der Ertrag der französischen Birnen sind je nach Sorte sehr unterschiedlich"

Es ist die Hauptsaison der französischen Birnen. Fruits & Compagnie bietet fünf verschiedene Sorten an, die alle in den Alpen angebaut werden. Die Qualität und der Ertrag der Birnen sind je nach Sorte sehr unterschiedlich, erklärt Eric Vandeputte, Leiter des Unternehmens.

Williams and Louise Bonne Birnen machen sich gut
"Die Ernte der grünen und roten Williams Birne war in Bezug auf Menge und Größe sehr gut. Die Qualität war auch gut", sagt Eric. "Derzeit gehen die Vorräte zu Neige. Bei den Birnen von Louise Bonne war die Ernte etwas geringer als in den Vorjahren. Die Qualität ist jedoch gut und die Saison läuft ziemlich gut."

Tallard Obstgarten-Landschaft

"Die Hälfte der Ernte"
Bei den Doyenné du Comice- und Crassane Pass-Birnen ist die Situation ganz anders. "Wir haben eine sehr kleine Ernte: vielleicht die Hälfte im Vergleich zu anderen Jahren und auch die Qualität ist auch nur durchschnittlich. Das sind Sorten, die immer recht wechseln sind. Darüber hinaus haben die Wetterbedingungen in diesem Jahr die Birnenbäume, die ziemlich zerbrechlich sind, stark beeinflusst. Die Saison der Doyenné du Comice und Crassane Pass hat noch nicht begonnen.

Fruits & Compagnie bietet auch Martin Sec an, eine alpenspezifische Sorte. "Die Ernte dieser Sorte war auch sehr klein. Dies ist auf eine Verringerung der Obstgärten durch Brände zurückzuführen. Das Unternehmen verkauft Martin Sec auf dem italienischen und französischen Großhandelsmarkt.

Keine Pestizidrückstände
Fruits & Compagnie startet die Initiative Null Pestizidrückstände. "Wir haben mit Aprikosen angefangen. Bald startet wird mit William Rouge, Louise Bonne, Doyenné du Comice und Golden Äpfeln durch." Red Williams pears

Die Birne der Alpen: eine besondere Birne
Die Birnen des Unternehmens werden in den Alpen angebaut. "Es ist ein Gebiet mit einem ganz besonderen Bergklima. Dadurch kommt es zu einer späteren Blüte und die Produkte haben oft ein dichteres Fruchtfleisch. Die meisten Fruits & Compagnie Birnen sind für französische Supermärkte bestimmt. "Für Birnen gibt es nicht viel Export, weil Frankreich ein Defizit hat. Wir importieren viel", erklärt Eric.

Der Ferienort in den Alpen: Au Peyron des Alpes

Eric sagt, dass die Bewegung der gelben Westen "mäßig" schädlich für den Transport von Fruits & Compagnie-Produkten ist. "Wir können unsere Kunden mehr oder weniger gut beliefern. Im Moment sind die Auswirkungen nicht katastrophal."

Neben Birnen kultiviert Fruits & Compagnie auch Aprikosen, Pfirsiche, Nektarinen, Kirschen und Äpfel. Das Unternehmen wird auf der Fruit Logistica in Berlin vertreten sein.

Für weitere Informationen:  
Eric Vandeputte
Fruits & Compagnie
Tél : +33 (0)4 66 38 44 03
e.vandeputte@fruitsetcompagnie.fr 
www.fruitsetcompagnie.fr  


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet