Marktbericht Niederösterreich KW 48/2018:

Heimisches Kartoffelangebot wird knapp

Vom österreichischen Speisekartoffelmarkt gibt es wenig Neues zu berichten. Der Inlandsabsatz läuft stetig auf saisontypisch ruhigem Niveau. Der Exportmarkt wäre prinzipiell weiter aufnahmebereit. Angesichts der überschaubaren Lagermengen wird dieser von den Händlern aber kaum forciert.

Mangelhafte Kartoffelqualität
Hinsichtlich Qualität der Lagerware und den damit verbundenen Aussortierungen nehmen die Probleme eher weiter zu als ab. Neben Drahtwurmbefall und Stolpur bereitet vor allem die rasche physiologische Alterung der Lagerware Sorgen. Aussortierungen von 50% und darüber sind mittlerweile keine Seltenheit mehr. Entsprechend rasch dürften die Lager heuer abgebaut werden.

Die mittelfristige Angebotsverknappung hat sich noch nicht unmittelbar auf den Erzeugerpreis durchgeschlagen. Bei den Erzeugerpreisen gibt es keine Änderung zur Vorwoche. In Nieder- sowie Oberösterreich werden Speisekartoffeln meist um 22 Euro/100 kg übernommen. Für Partien mit überdurchschnittlich hohen Absortierungen liegen die Preise bei 18 bis 22 Euro/100 kg. Für drahtwurmfreie, kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA-Gütesiegel sind bis zu 24 Euro/100 kg zu erzielen.

Leichter Preisanstieg auf dem Zwiebelmarkt
Der österreichische Zwiebelmarkt teilt sich immer stärker in einen inländischen und einen Exportmarkt. Dabei hat sich diese Woche auch das Preisniveau im Inland verbessert. Stärker positive Signale kommen allerdings von den Exportmärkten. Anfragen kommen hier aus ganz Europa und die Nachfrage ist groß. Besonders gefragt ist etwas größerer Zwiebel für den Preise deutlich über dem Inlandsniveau geboten werden. Daher erwartet man auch am Inlandsmarkt für die nächsten Wochen eine Anpassung. Zuletzt wurde für Zwiebel, geputzt und sortiert in der Kiste je nach Qualität und Größe meist zwischen 30 und 34 Euro/100 kg bezahlt.

Karottenernte beendet
Mittlerweile ist die Karottenernte in Niederösterreich abgeschlossen. Die Ware ist eingelagert. Der Absatz im Inland verläuft saisongemäß gut. Exporte finden vorerst nur im kleinen Rahmen statt, Anfragen gehen jedoch laufend ein. Die Preise bleiben stabil auf Vorwochenniveau.

Quelle: Landwirtschaftkammer Österreich


Erscheinungsdatum :



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


© FreshPlaza.de 2019

x

Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet