Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Grüne Kiwi: Verspätung erwartet für die kommrzielle Kampagne in Süditalien

Auf nationalem Niveau wird eine um 18% höhere Produktion als in 2017 von Kiwi (gelb und grün) erwartet. Man kehrt auf normale Standards zurück, auch bei deutlich niedrigerem Niveau als das italienische Potenzial (FreshPlaza vom 24/09/2018).

In einigen Arealen könnten die Kaliber kleiner ausfallen und/oder die Qualität schlechter. "Auf kommerziellem Niveau wird nicht das gleiche Interesse wie noch bei der vorausgegangenen Kampagne, in dergleichen Periode, registriert. Die Preise sind total anders. Daneben sorgt die Präsenz des Produkts auf der Südhalbkugel für eine eventuelle Verspätung der kommerziellen Kampagne der grünen Kiwi, auf Grund betrieblicher Strategien, die Kampagne in rationaler Art und Weise zu führen." 

Die Saison für die gelbe Kiwi hat schon begonnen und so auch die der Green Light (frühreife Grüne). "Die Mengen sind vergrößert oder zumindest stabil für die Kiwi mit gelbem Fruchtfleisch: Es gibt andere Schwierigkeiten als für die grüne Kiwi. Für die Green Light, italienisches Früherzeugnis, wird eine Überschneidung mit dem ausländischen Erzeugnis registriert, welchem aber der richtige kommerzielle Mix fehlt."

"In Süditalien wird ein geringfügig niedrigerer Ertrag für die grüne Kiwi in einigen Betrieben erwartet, was sich nicht auf die nationalen Daten auswirkt." In Kalabrien gibt es viele kleine Produzenten, die der FreshPlaza gegenüber erklärten, dass sie die Actinidia den Zitrusfrüchten vorziehen, da die Kiwi profitabler scheint. 

Im Süden ist es noch warm und der nötige Brixgrad für eine Ernte der grünen Kiwi ist noch nicht erreicht, für die in diesem Jahr sowie eine leichte Verzögerung der ersten Ernten erwartet wird, und die gewöhnlich nicht vor Ende Oktober stattfindet.

"Die Konkurrenz ist mehr geworden und aus Ungeduld, die kommerzielle Kampagne zu beginnen, wird auf dem Markt ein Produkt angeboten, das noch nicht vollends reif ist. Dabei wird mehr Schaden als Gutes angerichtet."


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet