Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Lennard van Kampen, Vanka:

"Neueste Fabrik komplett CO₂-neutral"

Der Kartoffelgroßhandel Vanka wurde 1938 von Großvater Johannes van Kampen gegründet und wird nun in dritter Generation geführt. Nach achtzig Jahren konzentriert sich Vanka immer noch auf die Zukunft. Deshalb ist nachhaltiges Wirtschaften für das Unternehmen so wichtig. Vanka engagiert sich in verschiedenen Bereichen für Nachhaltigkeit, erklären Lennard van Kampen, kaufmännischer Leiter von Vanka und Valéry Lauer, verantwortlich für Marketing und Kommunikation. Sie arbeiten mit den verschiedenen Gliedern der Kette zusammen.

Lennard van Kampen: "Gemeinsam mit den Züchtern haben wir beispielsweise dafür gesorgt, dass der Einsatz von Wirkstoffen im Anbau um mehr als 80% reduziert wird."

Darüber hinaus sorgen Innovationen wie eine neue Wäscherei und der Einsatz von Robotik dafür, dass der Wasserverbrauch halbiert und der Stromverbrauch um mehr als 50% reduziert wird.

Vanka ist auch stolz auf seine neueste Fabrik, die komplett CO2-neutral ist und eine Wärmepumpe hat und außerdem grünen Strom von Nuon nutzt. Lennard: "Angesichts der nachhaltigen Entwicklungen weltweit halten wir es für sinnvoll, nicht auf Gas angewiesen zu sein."

Vanka denkt auch über Nachhaltigkeit im Bereich Verpackung und Transport nach. Valéry Lauer: "Wir werden unsere CO2-Emissionen reduzieren, indem wir die Lieferungen von unserem Werk an die Einzelhändler optimieren, und wir werden die Möglichkeiten prüfen, unsere Verpackungen in Zusammenarbeit mit den Einzelhändlern nachhaltiger zu gestalten. So haben wir zum Beispiel die Foliendicke reduziert, ohne dass dies die Verpackungsqualität beeinträchtigt."

Vanka teilt die folgenden Nachhaltigkeitstips:

1. Steh als Unternehmen nicht still
"Informieren Sie sich über die Entwicklungen im In- und Ausland, damit Sie immer bereit sind, einen nächsten Schritt zu machen: Informieren Sie sich über nachhaltige Möglichkeiten, zum Beispiel durch Seminare, etc. Investieren Sie immer in Ihr Unternehmen, in Ihre Mitarbeiter und in die Zukunft."

2. Arbeite zusammen mit Partnern an Nachhaltigkeit
"Nachhaltigkeit geht nicht allein. Zusammen steht man stärker und erzielt schneller die angestrebten Ergebnisse. Wir arbeiten mit Partnern in der Kette Erzeuger und Einzelhändler zusammen und wir sehen Nuon als zuverlässigen Energiepartner auf dem Gebiet des  nachhaltigen unternehmens."

3. Wähle nachhaltige Maßnahmen die zum Unternehmen passen
"Man muss hinter seinen nachhaltigen Aktivitäten stehen, sonst macht es keinen Sinn. Als Unternehmen muss man sich hiervon begeistern lassen."

4. Als Marktführer hat man mehr Einfluss
"Als Marktführer können wir im Bereich Nachhaltigkeit mehr bewirken als kleinere Organisationen, indem wir Verantwortung übernehmen, etwas für die Gesellschaft tun und so energieeffizient wie möglich sein wollen."

5. Schauen Sie über die Landesgrenzen hinaus
"Wir haben bei unseren Produzenten in den Niederlanden schon viel erreicht in Sachen Nachhaltigkeit, aber wir kaufen auch Kartoffeln aus dem Ausland und sind dabei, dort dasselbe zu erreichen."

Quelle: Nuon


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet