Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

English Apples & Pears

'EU Apfelerntevorhersage erzählt nicht die ganze Geschichte'

Eine World Apple and Pear Association (WAPA) Ankündigung offenbarte einen Anstieg an Äpfeln, die in der EU angebaut wurden. Aber English Apples & Pears (EAP) informierte nun, dass das irreführend sei und nicht den globalen Kontext hinter den Zahlen berücksichtigt.

EAPs stellvertretender Vorsitzender Phil Acock: „Eine Rekordernte anzukündigen, ignoriert die Verluste des letzten Jahres. Während die europäischen Erntevorhersagen suggerieren, dass die 2018/19 Erträge die letzten jährlichen Tonnagen übersteigen werden, ist es wichtig, zu beachten, dass das nur ein 3%iger Anstieg gegenüber dem vorherigen Drei-Jahres-Durchschnitt ist. Die knappe Ernte 2017 bedeutet, dass es keine Obstbestände mehr in Europa gibt, es gibt weder frisches Obst für die Konsumenten noch Apfelkonzentrat.“

Acock fährt fort: „Außerdem sind die Anstiege nicht auf einem globalen Level gleichbleibend, trotz der Vorhersagen eines kleinen Wachstums in Europa. China berichtete über eine Erntereduzierung von circa 12 Millionen Tonnen, das Äquivalent zu Europas gesamter Ernte und das muss in die internationale Liefer- und Nachfragekette miteinbezogen werden.“

EAP liefert den globalen Kontext, die Realität der europäischen Vorhersage und ein Update zu den diesjährigen britischen Ernten.

Globaler Kontext
Während Europa letztes Jahr litt, hat diese Saison Asien getroffen mit extremem Winter- und Frühlingswetterbedingungen, die das chinesische Erntevolumen geschädigt haben. Der Ertrag dieses Jahres aus China soll um 28% niedriger sein, was 12 Millionen Tonnen Obst entspricht, dem Äquivalent der europäischen Ernte. 

Die Ernte der Südhemisphäre hatte in den letzten Verkaufswochen ein paar Qualitätsprobleme, wo Gala in ein paar Tagen und Braeburn Anfang September endet; es gibt wieder keine Überschneidung mit Obst aus der Südhemisphäre in Europa. Neues Saisonobst muss deshalb noch 13 Monate warten.

Außerdem wird der Handelskrieg von Präsident Trump die globalen Obstverkäufe diese Saison beeinflussen. Washington State Delegierte sprachen bei Prognosfruit über die extensiven Handels- und Zollprobleme für die 45 Millionen Scheffel, die sie jedes Jahr exportieren. Die 8 Millionen Scheffel, die sie traditionell nach Indien lieferten, werden nun einen Zoll von 75% erfahren, die 1,1 Millionen Scheffel für China 50%. Sie haben auch 15 Millionen Scheffel nach Mexiko exportiert und das wird diese Saison mit 20% verzollt; alle drei Märkte haben Handelsabkommen mit polnischen Gruppen, die ihre Exportprogramme in die Vereinigten Arabischen Emirate, Algerien und Asien ausbauen werden.
 

Die Realität der europäischen Ernte
Während eine Rekordernte vorausgesagt ist, erlebte Europa dieses Jahr seine eigenen Herausforderungen:
  • Dürre von Anfang Mai bis August
  • Fruchtabfall war höher als im Durchschnitt in Nordeuropa
  • Ein warmer Winter gefolgt von einem außergewöhnlich heißen und trocknen Sommer lässt die europäische Ernte blass aussehen – es gab keine Nachttemperaturen unter 20°; es wird eine Herausforderung sein, die Bestimmungen der Einzelhändler zu treffen
  • Die Fruchtgröße war für niederländische und belgische Birnenproduzenten auch ein Problem. Sie korrigierten ihre Schätzungen bei einer Konferenz um 10% nach unten; viele Prognosfruit Delegierte äußerten ihre Bedenken, ob sie ihre Schätzung überhaupt erreichen können, wenn es keinen Regen gibt
Die britische Ernte
Die diesjährige Ernte der britischen Äpfel soll die leckerste dieses Jahrhundert sein dank vielen Sonnenstunden zu genau dem richtigen Zeitpunkt in der Saison. Die Äpfel sollen eine großartige Farbe dank der kalten Nächte, großartigen Geschmack dank der Sonneneinstrahlung, die den natürlichen Zucker anreichert, und großartige Qualität dank der Expertise der britischen Produzenten haben.

Trotzdem ist es wahrscheinlich keine Rekordernte. Dieses Jahr werden der späte Frühling und die kürzlich heißen und trockenen Bedingungen die Anzahl der Äpfel an den Bäumen reduzieren. 

Der ‚Juniabfall‘, die Zeit in der sich die Ernte natürlich ausdünnt, wenn die kleinen Früchte von den Bäumen fallen, war etwas schwerer als normal aufgrund des späten Frühlings und der späteren Bestäubung.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet