Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Finnland: Verteidigungsminister genervt von vegetarischer Militärernährung

Der Anstieg an Gemüse in militärischen Menüs in Finnland nervt den Verteidigungsminister des Landes, Jussi Niinisto: Niinisto berichtet er wurde im Vorhinein nicht über die Entscheidung informiert, ab Herbst zwei vegetarische Gerichte in den Kasernen zu servieren. Der Minister behauptet, die Entscheidung sei eine „ideologische Entscheidung“ und er habe eine Erklärung angefragt. 

Major Eija Pulkki, der Offizier zuständig für den Cateringservice, teilte der nationalen Rundfunkanstalt Yle am Anfang der Woche mit, dass die Entscheidung sich auf gesundheitliche und ökologische Aspekte stützt. Diese Gerichte würden Nudeln, Kartoffeln, Soja und Quorn, einen Fleischersatz, beinhalten, aber kein Fleisch. Sie sagte, die Klimaauswirkungen der Fleischproduktion sei einer der Gründe.

Die nationale Kommission für Wehrpflichtige, eine gesetzlich bevollmächtige Organisation, die die Meinungen aller Männer und Frauen, die im Militär auf der nationalen Ebene dienen, repräsentiert, hatte letztes Jahr einen vegetarischen Tag vorgeschlagen.

Niinisto sagte, er sei überrascht und zitierte Meinungsumfragen, die zeigen, dass „nur 0,5% der nationalen Einsatzkräfte“ ausschließlich vegetarische Gerichte unterstützten.

Laut xinhuanet.com repräsentiert der Verteidigungsminister die populistische blaue Reformpartei, die nur von circa einem Prozent in den momentanen Umfragen befürwortet wird.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet