Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Frankreich: Historisch niedrige Erträge für Kartoffeln

Da die frühe Kartoffelsaison in Frankreich endet, und jetzt übernehmen frühe Kartoffeln und die neue Ernte. Die ersten erhältlichen Elemente, laut Erhebungen der Nationalen Union der Kartoffelproduzenten (UNPT), weisen momentan auf ein Ergebnis hin, dass 7% unter dem Fünfjahresdurchschnitt liegt. 

Die Fläche wurde in der Zwischenzeit vergrößert: +3,6% in Frankreich und +1% für die fünf NEPG Länder. 

Während eine Verzögerung bei den durchschnittlichen Pflanzdaten beobachtet werden konnte nach den schlechten Wetterbedingungen des Frühlings, die einen Einfluss auf die Vegetation hatten. Im Allgemeinen ist der Zustand der Seneszenz der Grundstücke sehr markant, was die Wachstumsmöglichkeiten des Ertrags in den nächsten Wochen noch mehr limitieren wird.

Die letzte Produktion wird auf 5,2 und 5,7 Millionen Tonnen lagerbare Kartoffeln geschätzt, es sei denn, große Wetterereignisse treten gegen Ende der Saison auf. Die beobachteten Erträge sind sehr heterogen mit großen Unterschieden zwischen den unbewässerten und bewässerten Grundstücken, wobei der Ertrag der letzteren mit durchschnittlich 13t/ha höher liegt, ohne den Profit für die Qualität der Produktion miteinzuberechnen.

Im Hinblick auf die Situation werden viele Produzenten vielleicht nicht ihre vertraglichen Verpflichtungen der Volumina oder Vertragsvorgaben erfüllen können.

Die Stärkekartoffel
Die Stärkeindustrie erfährt die gleichen Schwierigkeiten wie die anderen produzierenden Sektoren dieses Jahr, sowohl in Bezug auf Menge als auch Qualität. Die Entwicklung dieses Sektors, die durch den Flächenanstieg erwartet wurde, wird nicht so schnell zu sein wie geplant, bedenkt man den Kontext der 2018er Produktion. Dank der langsamen Entwicklung der Stärkesorten könnten die negativen Konsequenzen der Dürre einschränken, insofern das Wetter vorteilhaft bleibt. Aber fast alle Stärkegrundstücke wurden nicht bewässert (weniger als 5% Bewässerung).

Für mehr Informationen:: 
UNPT 
François-Xavier BROUTIN
+33 (0) 1 44 69 42 43
+33 (0) 6 23 17 40 35


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet