Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Crimson Seedless kommt nach Temperaturen von 48°C unversehrt davon

Red Globe Verluste durch Hitze und feurigem Wind im Westkap

Die extreme Hitze und ein heißer Wind mit Temperaturen von bis zu 48°C in der Nähe von Clanwilliam, Trawal und in Richtung Vredendal vor fast zwei Wochen, hatte seine bemerkenswerteste Wirkung auf die Red Globe, eine Sorte, von der bekannt ist, dass sie für den Sonnenbrand anfällig ist.

Vorläufige Schätzungen des Schadens reichen bis zu überschaubaren 90%, sogar ein Totalverlust von Red Globe auf einigen Farmen. An manchen Orten genügten gerade mal zwei Stunden bei dieser Temperatur, mit Wind, um die Ernte der Red Globe in dieser Saison fast auszulöschen. Die meisten Schäden ereigneten sich in der Olifants River Region, aber es gab auch Berichte über den Red Globe Sonnenbrand in der Berg River Region. Die Sorte läuft in diesen Gegenden, wo sie präsenter ist als in anderen Bereichen, gut.

Einige Landwirte haben reumütig bemerkt, dass die Red Globe-Saison wirklich gut ausgesehen hatte, bis die Hitze kam. „Es ist kein erfreulicher Anblick. Diese Trauben sahen wunderschön aus, wir hatten 7.000 Kartons pro Hektar“, seufzt ein Winzer auf einer Traubenfarm in Trawal. „Zumindest bei uns ist der Schaden meist auf die Reben an den Enden beschränkt. Die in der Mitte des Weinbergs waren mehr vor dem sengenden Wind geschützt, der hier durchgekommen ist.“

Aufgrund der kritischen Trockenheit verwenden die Anbauer in diesen Gebieten größtenteils die Tröpfchenbewässerung, die den Boden auf Wurzelhöhe feucht hält, aber keinen Einfluss auf die Umgebungstemperaturen hat. In heißen Gebieten mit reichlich Wasser, wo die Mikrobewässerung vorhanden ist, werden auch die oberirdischen Temperaturen abgekühlt und das Ausmaß der Hitzeschäden kann begrenzt werden.


Extra große Trauben verlieren an Größe
Ein weiterer Effekt der Hitze äußert sich in der Traubengröße: Die Mars-Temperaturen haben extra große Trauben zu großen reduziert. Das scheint bisher ein Thema der südafrikanischen Traubensaison zu sein: Schwierigkeiten bei der Optimierung der Traubengröße, wie in SATGIs Ernteschätzung-Anpassung der letzten Woche festgestellt wurde.

Landwirte in der Olifants River Region bemerken, dass Crimson und Autumn Royal, die ebenfalls auf der harten, grünen Traubenstufe waren, nach der Hitze keinen Schaden aufzeigten. Der Schaden wird auch auf Allison (Sheegene 20) und Ralli gemeldet.

Nach Angaben der South Africa Table Grape Industry Organisation, deckt Red Globe, immer noch unter den Top-Ten-Reben in der Branche, über 800 Hektar landesweit, die Mehrheit älter als 16 Jahre. Für gewöhnlich, war sie in der südafrikanischen Industrie eine dominantere Sorte und rangierte in Bezug auf die Produktionsmengen in den Jahren 2006/7 an erster Stelle und im Laufe der vergangenen Saison auf der dritten Stelle im Exportvolumen. Derzeit machen rot gesäte Sorten nur 7% des Korbes aus.


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet