Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Der Großhandelssektor braucht junge Unternehmer, die tagsüber arbeiten

"Im aktuellen Handelsablauf der angebotenen Referenzen, wird eine große Nachfrage für Produkte der besten Kategorie registriert und geringe Anfrage für Produkte zweiter Wahl. Wir importieren hauptsächlich aus Südafrika, wo die qualitativen Standards der Nachfrage respektiert werden. Die Erzeugnisse, die wir größtenteils vertreiben, sind Zitrusfrüchte, insbesondere Zitronen mit einem Gesamtvolumen von ca 4000 Paletten". Das erklären sie von der Gruppo La California, die in der Logistik, Verpackung und Vertrieb von Obst- und Gemüseerzeugnissen spezialisierte Gesellschaft.


(Archivfoto)

"Wir haben daneben ein wichtiges Versorgungsnetz spanischer Früchte. Das Gesamtvolumen beträgt ca 15.000 Paletten und beinhaltet unterschiedliche Sorten an Obst und Gemüseerzeugnisse: Zitrusfrüchte, Birnen, Eisbergsalat, Steinobst, Nespole, Kastanien, Paprika". Was die Einkaufsmärkte betrifft, zielt die Gruppe auf den peruanischen Import, während die Verkäufe in die Richtung der arabischen Märkte gehen.

Für 2017 schlug die California einen Zuwachs von 20% des Jahresumsatzes vor, was auf einer Linie zu den Resultaten der letzten 6 Jahre liegt. "Der Umsatz stieg von 15 auf 20%, dank der Investitionen, die zusammen mit dem Büro in Norditalien und in der Produktion gemacht wurden. Ziel ist es, in Zukunft die produktive und wirtschaftliche Organisation zu erweitern, dabei die heutige Professionalität bei zu behalten".

Dank einer Tagesöffnung des Lebensmittelzentrums in Neapel-CAAN, wo der Betrieb Stationen hat, betont der Handelsleiter Giuseeppe Galluccio: "Einzige Lösung, dass der Bereich auch weiterhin gut funktioniert, sind junge Unternehmer in unserem Sektor, die bereit sind von 1.00 nachts bis 8.00 morgens zu arbeiten. Diese sind schwierig zu finden".

Galluccio hat schon in der Vergangenheit verkündet, dass der Tagesdienst zu realisieren wäre, dank der neuen Infrastrukturen des Zentrums und der Evolution des Handels mit Obst- und Gemüseerzeugnissen. "Vor allem würde die Lebensqualität der Personen, die im Moment dort arbeiten, sich erheblich verbessern. Dieser Wechsel wäre für alle Abteilungen eine Bereicherung: Mehr Kunden, verbesserter Service für alle Magazine des Großmarktes, die nur tagsüber geöffnet sind, Annahme von professionellen Arbeitskräften in der Betriebsführung, die bei den aktuellen Arbeitszeiten beinahe nicht zu finden sind, trotz der hohen Arbeitslosigkeit".

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet