Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Spanien:

Granada - führender Exporteur von Spargel in Europa

Die Provinz Granada hat mehr als 6.000 Hektar für Spargel und produziert durchschnittlich 32.000 Tonnen pro Jahr, erwirtschaftet 70 Millionen Euro Umsatz und sorgt für 420.000 Gehälter.  Darüber hinaus ist die Provinz sowohl im Inland als auch in Europa im Bereich der Exporte führend und erreicht insgesamt 30 Millionen Euro.

Diese Zahlen wurden vom Generalsekretär für Landwirtschaft und Ernährung der Regierung von Andalusien, Rafael Peral und dem Landwirtschaftsdelegierten Manuel García Cerezo, während der Veranstaltung, an der die Spargelgenossenschaft Agroláchar ihr zwanzigjähriges Bestehen feierte, geliefert.

In seiner Rede wies der Generalsekretär darauf hin, dass Genossenschaften für die Entwicklung des Agrar- und Lebensmittelsektors von entscheidender Bedeutung sind, da sie "dazu beitragen, den Wohlstand besser zu verteilen, wobei Menschen über das Kapital gestellt werden."


Die größten Herausforderungen für die andalusischen Genossenschaften bestehen darin, weiter zu wachsen und sich qualitativ zu verbessern, sich dem Außenhandel zu öffnen und innovativ zu sein.

Die Genossenschaft Agroláchar wurde 1996 mit dem alleinigen Ziel gegründet, die grüne Spargelproduktion rentabel zu machen. Sie hat 190 Partner/Produzenten mit insgesamt 350 Hektar, die in der letzten Saison 1,2 Millionen Kilo produzierten.

Sie ist Teil der Obst- und Gemüseerzeugerorganisation Espárragos de Granada, SCA, einer der zehn FVPOs in der Provinz, die für das Jahr 2016 rund 5,6 Millionen Euro aus den Betriebsfonds zugunsten von 3.767 Erzeugern erhalten hat.



Quelle: Europa Press

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet