Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Wie soll die nächste Potato Europe organisiert sein?

Zum zweiten Mal in Folge ist die Potato Europe Messe in Emmeloord, Niederlande, gescheitert. Und die Konsequenzen waren dieses Jahr extrem, da der erste Tag der Messe annuliert wurde. Nun da alles sich ein bisschen beruhigt hat, schauen wir zurück mit ein paar Ausstellern und involvierten Menschen. Und wir blicken in die Zukunft, was wird in den nächsten Jahren passieren?

Paulien Hoftijzer von der Organisation sagt, dass sie immer noch hart an der Evaluation der Messe arbeitet. „Die Antworten variieren. Ein Aussteller hatte einen guten Messetag, andere waren mehr von den schwierigen Umständen betroffen,“ sagt der Veranstalter. „Zum Glück war es trotzdem eine Messe mit Substanz, gefüllt mit Innovationen und Vorträgen, und nicht nur Unannehmlichkeiten.“

“Wir haben immer noch viele Gespräch für die kommende Zeit geplant. Wir haben vier Jahre Zeit, die nächste Potato Europe zu planen. Die Editionen in Deutschland, Belgien und Frankreich sind vorher angesetzt. Wir werden jetzt keine hastigen Entscheidungen treffen. Aber ich kann sagen, dass wir jede Option annehmen werden, die uns gereicht wird. Wir starten mit einem Clean Slate und werden im Vorhinein nichts ausschließen,“ endet Paulien.

Der Bürgermeister von Dronten, Aat de Jonge, deutete bei den sozialen Medien an, an eine Stelle 30 km weiter südlich zu ziehen während der Messe. „Bei Walibi, dem einzigen trockenen Expo-Gelände in Flevoland, hätten wir genug Platz für mehr Messen und Ausstellungen,“ stimmt Jaap Kodde von Flevostar, zufälligerweise auch aus Dronten, zu. „Uns steht ein schönes Gelände in der Nähe zur Verfügung. Während der Potato Europe wurde eine Grüne Technik Messe dort abgehalten und es lief problemlos ab!“



Traurige Figur
„Die Organisation sollte wirklich überdenken, wie man die Messe aufbaut und organisiert. Ich möchte jetzt nicht Walibi fördern, aber wir müssen nach einem Ort schauen, der geeignet ist. Natürlich kann man nicht das Wetter kontrollieren, aber der momentane Standort in Emmeloord ist nicht befriedigend. Ich habe die Erklärungen der Organisation gehört, aber sie verstehen es einfach nicht,“ sagt Jaap. „Die ganze Welt kommt in die Niederlande für die Potato Europe und wir geben eine sehr traurige Figur ab. Es hilft nicht, dass die Organisation der verschiedenen Editionen von verschiedenen Parteien gemacht wird. Deswegen fordere ich Zusammenarbeit und ein gutes Messegelände zu finden. Es würde der gesamten Kartoffelwelt zugutekommen.“

Trotz des Rückschlags mit dem sich die Messe beschäftigen musste, schauen Waterman Onions zufrieden auf ihre Teilnahme an der Potato Europe Messe zurück. „Es war schade, dass die Messe am Mittwoch gecancelt wurde,“ sagt Henri Hendrikse. „Aber wir hatten einen exzellenten Messetag am Donnerstag.“

Das schlechte Wetter half zweifellos die Leute nach drinnen zu bekommen, aber Waterman Onions kann sich auch nicht über das Interesse an dem Morgen beschweren, als die Konditionen noch gut waren. „Neben Züchtern, die sich gefreut haben die Leute von Waterman Onions persönlich zu treffen, sind sie auch neugierig über unsere Ansichten und Erwartungen an den Markt. Diese Kontaktmomente sind sehr wertvoll für uns. Uns haben Züchter aus allen vier Ecken der Niederlande an unserem Stand besucht; vom Norden von Groningen bis nach Belgien. Neben dem Aufrechterhalten von momentanen Beziehungen resultierte die Messe in ein paar nützlichen neuen Kontakten. Wir werden in vier Jahren wieder an der Party teilnehmen.“ 

Für Stefan Delmeire von der belgischen Kartoffelzüchtungsstation Binst Breeding & Selection ist es definitiv keine vorherbestimmte Schlussfolgerung. „Wenn man die letzte Potato Europe als ein Zeugnis von einem seiner Kinder sehen würde, würde es durchfallen. Die Frage für die Kinder ist dann, was sie damit machen werden. Sollen wir in eine Messe investieren mit keinen Garantien und dem Risiko, dass einer oder mehrere Tage gecancelt werden? In der Reisewelt gibt es so etwas wie eine Reiserücktrittsversicherung, vielleicht wäre das eine Idee für die Messewelt?“



„Eine Open-Air Messe scheint in einer idealen Welt fantastisch zu sein, aber kann im September einfach durchfallen. Für mich betrifft das nicht die Messe in Emmeloord im Speziellen, weil dies an jeder der vier Locations passieren könnte. Leider war es das zweite Mal in Folge in Emmeloord. Ich persönlich frage mich, ob die Rodungsdemontrationen an der gleichen Stelle etwas zu dem Event beigetragen haben. Vielleicht sollte der Veranstalter überlegen, sie ein paar Kilometer weiter die Straße runter zu veranstalten, so dass das Messegelände nicht so ein Schlachtfeld wird. Laut den Statements von manchen Bauern sehen sie mehr Wert in Interpom und Agritechnica, um ruhig das Angebot an Maschinen zu analysieren.“

„Darüber hinaus können nicht alle Probleme der Überschwemmung zugeschrieben werden. Sogar ohne Wetterextreme könnten die Eingangs- und Ausgangsrichtungen der Zufahrtstraßen wieder problematisch werden. Zum Glück hat Belgien eine gute Staumediation, um die Nerven unter Kontrolle zu halten,“ sagt Stefan.

„Ich persönlich denke, die geographische Lokalisation von Emmeloord ist die beste der vier Orte, unter der Bedingung, dass Investments gemacht werden. Die anderen drei Orte sind definitiv debattierbar bezüglich der Zugänglichkeit vom Flughafen und der Verfügbarkeit von Unterkünften. Ich hoffe, die Events dieses Jahres werden in einer Nummer von Konversationen unter den koordinierenden Organisationen und manchen der wichtigsten Aussteller resultieren, aber anscheinend ist wird das Event nicht von dem Verein in jedem Land organisiert. Als ein Belgier weiß ich, dass eine solche Konstruktion nicht immer vorteilhaft ist, genau genommen, ist es das Gegenteil!“

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet