Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

SATI veröffentlicht erste Ernteschätzung für die Saison 2017/18

Südafrikanische Traubenschätzung über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt

Die südafrikanische Tafeltraubensaison hat normalerweise in den nördlichen Provinzen begonnen. Die frühen Produktionsregionen wie die nördlichen Provinzen und die Orange River Region, sind beide unberührt von der Dürre. Es wird geschätzt, dass sie eine leicht größere Ernte haben werden im Vergleich zur letzten Saison. Die Orange River Region wird mindestens eine Woche später anfangen als sonst.

Die Südafrikanische Tafeltrauben Industrie (SATI) hat die erste Ernteschätzung für die Tafeltraubensaison 2017/18 veröffentlicht. Es wird geschätzt, dass in dieser Saison zwischen 58,9 Millionen und 63 Millionen Kartons, was leicht über dem Fünf-Jahres-Durchschnitt (2012/13-2016/17) von circa 57,9 Millionen Kartons liegt, geerntet werden.


Click here for large image

Obwohl das Westkap mit seinen drei Produktionsregionen von der hartnäckigen Dürre betroffen ist, wird der Effekt auf die Schätzung auf nationalem Level als nicht so ausgeprägt eingeschätzt. Diese Erwartung wird der klimatisch diversen Industrie, gestiegenen Hektar in der Produktion, dem anhaltenden Wechsel zu mehr rentierenden Arten und der Widerstandsfähigkeit und Anpassung der Tafeltraubenfarmer zugeschrieben, wie SATI in einer Pressemitteilung am 3. Oktober 2017 anmerkte. 

Von dem Olifants River, Berg River und der Hex River Region wird erwartet, dass sie ein bisschen geringere Volumina haben, aber im Einklang mit dem Fünf-Jahres-Durchschnitt für Erntemengen in jeder Region. SATI allerdings warnt, dass es noch zu früh ist, um den vollen Effekt der Dürre vorherzusagen und dass jeder Wetterwandel sich letztendlich auf die Ernte der zwei Regionen, Berg River und Hex River, auswirkt.

Willem Bestbier, Geschäftsführer von SATI, sagte, dass Produzenten zuerst sicherstellen werden, dass alle Programme und unter Vertrag genommene Geschäfte erfüllt sind, während der andauernde Fokus auf Südafrikas renommiertem Qualitätsangebot liegt.

Ernteschätzungen werden in Kooperation mit Industrieexperten aufgestellt, welche im engen Kontakt mit den Züchtern aller Regionen stehen, mit der Erwartung, dass die besten zur Verfügung stehenden Informationen benutzt wurden. Diese Struktur ermöglicht es SATI besser auf saisonale Entwicklungen und Abweichungen zu reagieren. 




 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet