Analyse von Kürbis DNA

In Peking wurde Kürbis DNA analysiert. Die Studie wurde vom Boyce Thompson Institut (Bti) und dem Nationalen Forschungszentrum für Gemüse-Gentechnologie durchgeführt und im Molecular Plant Magazin veröffentlicht.



Die DNA wurde aus den zwei bekanntesten Kürbissorten entnommen - Cucurbita maxima und Cucurbita moschata. Sie besteht aus 20 Chromosomenpaaren, ist zwischen 3 und 20 Millionen Jahren alt und war ursprünglich größer.

Außerdem zeigte sich anhand der gesammelten Informationen, dass runde Kürbisse einen höheren Nährstoffgehalt haben, wohingegen ovale Kürbisse resistenter gegen Krankheiten und schwierige Anbauverhältnisse sind. Etwa zwei Drittel aller Kürbisse auf der Welt werden in Asien angebaut. Die Kürbispflanze stammt ursprünglich aus Amerika, allerdings führen Dokumente aus den frühen 1800ern darauf zurück, dass der Brauch des Kürbis Schnitzen an Halloween seinen Ursprung in Irland hat.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet