Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Aldo Kemink:

Verbraucher gleichen stets mehr Spitzenköchen

Vergangenes Jahr startete die Saison für wilde Pilze 4 bis 6 Wochen eher als dieses Jahr. Da die Pilze in den Wäldern gesammelt werden, ist der menschliche Einfluss limitiert, so dass die Natur den Wachstum übernimmt. Das sagt Aldo Kemink, kaufmännischer Leiter der FME.

Der Beginn der Saison war etwas mühsam, da es enorme Unterschiede in den verschiedenen Produktionsgebieten gab. Ein Lieferant der FME erklärte, dass es stellenweise teils bis zu 30º C warm war und 30 km weiter weg Frosttemperaturen herrschten. "Wir denken, dass das diesjährige Volumen mit dem aus dem letzten Jahr vergleichbar ist."

Erste Wildpilze
“In Europa herrschen besondere Übereinkommen unter den Frischpilz-Lieferanten. Dieses Jahr hatten wir den ersten Honigtrüffel in unserem Sortiment." Der erste Honigtrüffel kam zu einem Unternehmen in Meer, Belgien, am 25. August. Er wächst für gewöhnlich an den Ufern der Donau in Ungarn.



Eine Vorreiterrolle zu behaupten, ist wichtig, wenn das Produkt zur Verfügung steht, betont Aldo. Dabei geht es nicht nur um Marketing und kommerzielle Gesichtspunkte, sondern hat auch mit Lieferung und Nachfrage zu tun. "Wir sind immer unter den ersten, die wilde Pilze haben. Man muss sich darauf spezialisieren, da es ein natürliches Produkt ist und einem bestimmtem Zyklus unterliegt." Die Lieferung hängt von der Saison ab. Ein ganzjähriger Nachschub ist nur möglich, wenn aus anderen Ländern importiert wird. FME importiert Wildpilze aus Ländern wie Litauen, Schweden, Russland und den Balkanstaaten.

Bedeutung der Authentizität
Für die aus Asien eingeflogenen Pilze gilt ein anderes Schema, begonnen bei dem 12stündigen Flug nach Europa. "FME liefert diese Pilze das ganze Jahr über. In der Vergangenheit hielt dieser Import 2 Wochen an, heutzutage dauert er nur wenige Tage," erklärt Aldo. Für diese Flüge ist eine Kühlung nötig. Der Anstieg von Wildpilzen ist nicht allein europäisch, der Markt dafür wächst auch außerhalb Europas an. "Die Kunst liegt darin, ein weit gefächertes Angebot auf dem globalen Markt anzubieten, dabei Kenntnis und Verbindungen einzusetzen".

Der natürliche Einfluss auf dem Markt für Wildpilze macht den Charme dieses Produkts aus. Auch wenn die FME Forschungen zu kultivierten Wildpilzen betreibt, ist das nicht die Präferenz von Aldo. "Das sind dann keine Wildpilze mehr. Die Authentizität sollte man nicht verändern. Auch Erfahrung wird mit verkauft. Das ist unsere Leidenschaft. Bei unseren Demos macht die Authentizität großen Teil davon aus."

Verbraucher als Chef
Unsere Zuchtanlagen sind stark in den Grundprodukten, weiße und Kastanien- Pilze. "Darum liefern wir alle Arten von Pilzen." FME ist gleichzeitig Anbau Unternehmen, Handelshaus und Produzent. Der Betrieb steht mit an der Spitze europäischer Unternehmen, mit Pflanzstätten in den Niederlanden, einem Handelshaus in Meer (Belgien), einem Zweig bei Rungis in Paris und einem Handelsstandort in der Nähe von Barcelona.

“Dies ist ein langjähriger Werdegang," erklärt er. Der Familienbetrieb hat 25 Jahre Erfahrung in dem Sektor. Beginn 2000 zog das Unternehmen nach Meer in Belgien. Zwei der niederländischen Zuchtbetriebe sind bio zertifiziert. "In Europa sind wir die einzigen. Der Markt für organische Pilze wächst in Europa sehr schnell." Um diese Zertifizieren zu erhalten, müssen alle Anforderungen eingehalten werden, auch das Substrat muss organisch sein.

“FME ist ein Gesamtlieferant für Pilze. Unser Ziel ist es, dass jeder Pilze essen kann." Darum konzentriert sich das Verkaufsteam der FME nicht nur auf Einzelhandel und den Food Service, sondern kümmert sich auch um die Kunden. "Das ist wichtig, denn auch bei steigendem Wachstum in den letzten Jahren, haben die Verbraucher höhere Ansprüche. Sie haben gelernt, wie echte Chefköche auf ein Produkt zu schauen."

Weitere Informationen:
FME
Aldo Kemink

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet