Spanien: Anbaufläche graduell rückläufig

Höhere Preise für Cherimoya in dieser Saison

Die fortlaufend hohen Temperaturen des Frühlings und Sommers haben die Cherimoya Kampagne in der Hauptanbauregion für Spanien und Europa, Granada, leicht verfrüht. In Erwartung größerer Volumen sind die Preise momentan höher und stabiler als im letzten Jahr, bei jährlich sinkenden Produktionen, da keine neuen Bäume gepflanzt werden.



"Die Vermarktung der Früchte beginnt in der 36. Woche, Beginn September," erklärt Bruno Crabé, vom Verkaufsbüro der Frutas Rafael Manzano, Granada. "Mit der ersten Ernte haben wir eine ausreichende Fruchtverfügbarkeit und einen Markt mit stabiler Nachfrage und Preisen, vergleichbar mit vorherigen Jahren," bestätigt Crabé. "Die Situation könnte sich ändern bei steigendem Volumen."

Die Anbaufläche für die Cherimoya wurde in den letzten Jahren graduell reduziert, da die Produzenten den Anbau von Avocados und Mangos bevorzugen, bei älter werdenden Cherimoya Bäumen. Sie sind motiviert durch den guten kommerziellen Absatz dieser subtropischen Früchte. "Wir müssen diesen Sektor als Ganzes weiter fördern. Diese Frucht ist in Spanien außerhalb Andalusiens wenig bekannt, noch weniger in anderen Ländern. In den Niederlanden sind die Konsumenten hauptsächlich Spanier oder Marokkaner. Es ist ein sehr mediterranes Erzeugnis."

Nach Meinung von Crabé könnte die Forschung nach kernlosen Sorten mit längerer Haltbarkeit den Export dieser Frucht vorantreiben, sie günstiger, schmackhafter und weniger delikat in der Handhabung und den Export machen. "Einige Forschungszentren, z.B. La Mayora, versuchen eine kernlose Sorte zu erzeugen, mit dickerer Haut, um so sicher zu stellen, dass die Frucht eine längere Haltbarkeit hat," betont er.


Weitere Information:
Bruno Crabé
Alberto Casanova
Frutas Rafael Manzano e Hijos S.L.
Poli. Ind. "La Gasolinera", 43-44
Salobreña, Granada. Spanien
T: +34958612597
bruno@frutasmanzano.com
alberto@frutasmanzano.com
www.frutasmanzano.com




Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet