Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

US-Cranberry Produktion kleiner als letztes Jahr

Es ist Mitte Oktober und das bedeutet die Ernte von frischen Cranberries in Nordamerika ist in vollem Gange. Erzeuger sind fleißig am ernten und erwarten Erträge nahe des Durchschnitts aber unter des üppigen Vorjahres. 

"Die Ernte der Cranberries begann Mitte September, nach einer Woche Verspätung," sagt Parker Mauck, von Decas Cranberry Products in Massachusetts. "Oktober ist der geschäftigste Monat und die Ernte kommt zum Höhepunkt. Wir hatten exzellentes Wetter kurz vor der Reifung. Jedoch gab es in der Anfangsphase der Ernte bewölktes Wetter und warme Nächte, welche diese kurze Verzögerung zur Folge hatten."



"Was die Erträge angeht erwarten wir gut 10% weniger als im Vorjahr, welches ein überdurchschnittliches Jahr war," sagt Mauck weiter. "Daher werden die Erträge ähnlich des langjährigen Durchschnitts liegen, so auch die Region im Mittleren Westen. Obwohl wir einen leichten Rückgang vermerken geht es uns in Massachusetts besser als in anderen Anbauregionen, die größere Rückgänge melden. In anderen Teilen der Vereinigten Staaten, wie Washington, Oregon und New Jersey, sind die Volumen um 15% gesunken. In Quebec, wo der Großteil der kanadischen Cranberries herkommen gibt es Verluste von 40%. Jedoch gab es dort einige riesige Jahre."

Markt für gesüßt und getrocknet sieht vielversprechend aus
Der Cranberrymarkt ist stabil und die Erzeuger freuen sich weiterhin über gute Nachfrage, besonders bei den gesüßt und getrockneten Früchten. Saft ist weiterhin am abbauen aber einige internationale Märkte sehen gut aus.



"Cranberries werden in verschiedenen Sektoren genutzt und wir sehen verschiedene Trends auf verschiedenen Märkten," sagt Michael McManama, CEO von Decas. "Der Saft-Markt, geführt von Ocean Spray, verzeichnet einen leichten Rückgang. Der Markt für frische Cranberries ist schon seit einigen Jahren stabil und vorhersehbar, wir denken das wird so bleiben. Es ist die Industrie für gesüßt und getrocknet in der wir das meiste Potential über die nächsten Paar Jahre sehen, dank ihrer Vielseitigkeit. Innerhalb der USA werden die Früchte für Studentenfutter und Snacks genutzt aber auch als Topping für Salate."

"International freuen wir uns weiterhin über positive Nachfrage auf etablierten Märkten wie Europa, und wir sehen großes Potenzial in Russland und Asien. Der Exzess der vergangenen Jahre hat den Preis aufweichen lassen aber aufgrund der geringeren Zahlen in diesem Jahr sieht es nach einem Aufwärtstrend bei den Preisen aus, wir werden keine genauen Angaben machen können bis wir die finalen Zahlen vorliegen haben."

"Decas hat als Reaktion auf Kundenfeedback ein paar neue Produkte auf den Markt gebracht," sagt McManama weiter. "Die Marke Paradise Meadow verkaufen wir eine Serie speziell fürs Kochen und Backen. Es gibt Cranberries mit Julienne-Schnitt, welche sich sehr gut in Kuchen- und Keksteig verteilen. Außerdem haben wir eine Cranberry-Orangen-Mischung, welche Orangenschale enthält und beim Backen ein tolles Zitrusaroma entfaltet."

Tolles Potenzial auf dem Bio-Markt
Cranberry-Erzeuger haben sich noch nicht in so hohen Zahlen dem Bio-Anbau zugewendet wie Erzeuger anderer Lebensmittel. Aber trotzdem sehen sie Potenzial, besonders angesichts der niedrigen Volumen in Kanada in diesem Jahr, da dort große Mengen von Bio-Cranberries angebaut werden.



"Der Markt für Bio-Cranberries ist noch nicht richtig entwickelt, sowohl für frische als auch für getrocknete Früchte, aber so langsam tut sich etwas," fügt Mauck hinzu. "Aktuell machen Biofrüchte nur 5% des gesamten Volumens aus, eine der niedrigsten Zahlen im ganzen Lebensmittelsektor. Es gibt eine dreijährige Übergangsphase für die Erzeuger und Früchte, die Strategie ist es bereits existierende Anbaufläche zu Bioanbau umzuwandeln, statt neue Flächen zu entwickeln. Der Hauptteil der Zunahme im Bioanbau hat in Quebec stattgefunden aber mit dem starken Rückgang in Kanada in diesem Jahr wird es eng auf dem Markt für Bio-Cranberries in der Saison 2017/18."

Für weitere Informationen: 
Michael McManama
Decas Cranberry Products, Inc.
Tel: 001 774-435-0111

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet