Lucien de Wit, Luba Fresh:

"Abwartende Stimmung auf dem Traubenmarkt"

Der Traubenmarkt wird momentan durch eine abwartende Stimmung gekennzeichnet. "Letzte Woche Montag kam das erste Schiff aus Namibien an, demnach wurde mit hohen Preisen um die 3,50 / 3,75 Euro pro Kilo begonnen. Der Start der Traubensaison aus Namibien war sehr gut. Es wurden viele Trauben verkauft, auch weil der Markt ausgeschöpft war. Inzwischen wurden mehr Schiffe abgeladen und sucht man nach dem richtigen Preis, um Programme zu vereinbaren", erklärt Lucien de Wit von Luba Fresh. 


Ernte der roten kernlosen Trauben in Namibien

"Es kommen genug Trauben, aber der Markt ist noch abwartend. Die italienische Traubensaison ist beinahe vorbei. Peru ist noch auf dem Markt, wobei die weißen Trauben einen abnehmenden Preis aufzeigen. Die Red Globe-Trauben aus Peru sind dahingegen etwas stabiler im Preis." 



"Nun ist die Orange River voll in Produktion und ab KW 2 erwarten wir die ersten südafrikanischen Trauben vom Berg River und Paarl. Es gibt dieses Jahr qualitativ sehr gute Trauben und ein gutes Volumen, aber der Markt muss noch zur Ruhe kommen. Infolge des Brexit hat auch England noch nicht viele Trauben festgelegt. Insgesamt haben wir herausfordernde Wochen vor uns, aber für Anfang 2017 wurden schon große Programme festgelegt, also müsste das schon klappen", endet Lucien. 

Für weitere Informationen: 
Luciën de Wit
LuBa Fresh
Tel: +31 77 777 7715
Mob: +31 41273443
Fax: +31 77-777 7725
L.deWit@LuBaFresh.com
www.LuBaFresh.com


Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet