Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Steven Martina: Bessere Schätzung Ernteerträge

Innerhalb von The Greenery wollen wir mehr von Daten profitieren

Seit dem zweiten Weltkrieg ist die Landwirtschaft darauf ausgerichtet, preislich so günstig wie möglich so viel wie möglich Lebensmittel zu produzieren. "Wir gehören zur ersten Generation, die die Folgen hiervon zu sehen und spüren bekommt", behauptet Steven Martina, CEO von The Greenery, während des EU Fresh Info Forums. Die Situation ist unhaltbar. "Für unsere Ernährung müssen wir ehrliche Preise zahlen." Die Welt verändert wie im Flug und eine zunehmende Weltbevölkerung erfordert Anpassungen. 


Steven Martina, The Greenery.

"Lebensmittelsicherheit wird immer wichtiger," fährt der CEO fort. "IT spielt hierin eine wichtige Rolle." Außer der wachsenden Weltbevölkerung, die inzwischen auf über 7 Milliarden steht, bedrohen auch extreme Wetterbedingungen wie z. B. Trockenheit oder Überschwemmungen, den Landbau. Zudem steigen die Kosten im Gesundheitswesen ins Unermessliche. "In ganz Europa sehen wir, daß strukturell zu wenig Obst und Gemüse konsumiert wird. Das Wissen über Nährwerte unterschiedlicher Produkte ist bei jungen Leuten minimal." Dank sozialer Medien, Foren und anderen online Diensten zeichnet sich in letzter Zeit eine Wende ab. 

Kamera in Obstplantage
"Produzenten arbeiten immer nachhaltiger. Sie setzen weniger Düngemittel und Pflanzenschutzmittel ein und es wird weniger Energie verbraucht", sagt Steven. "Der Einsatz von biologischen Pflanzenschutzmitteln ist weit verbreitet." Es werden zudem Technologien eingesetzt: Landwirte setzen in der Präzisionslandwirtschaft Drohnen ein und es werden Ernteroboter entwickelt, wodurch weniger Pflücker nötig sind. 2014 hat Hartobstproduzent Martijn Slabbekoorn, Mitglied bei The Greenery, im Internet einen Film gesehen, in dem der Einsatz von Kameratechnik in einer Obstplantage getestet wurde.

Gemeinsam mit The Greenery hat sich der Landwirt dem Projekt angeschlossen. Die Kamera macht Aufnahmen von den Früchten und registriert die Größe. Im nächsten Schritt soll die Kamera auch die Färbung festhalten und die Blüten zählen. "Hierdurch kann man die Resultate der Ernte besser abschätzen was resultiert in ein besseres 'Supply Chain Management."



"Innerhalb The Greenery wollen wir mehr von Daten profitieren," fährt Steven fort. "Aus diesem Grund haben wir uns 2010 bei 'Frug I Com' angeschlossen." Transparenz wird für den Kunden immer wichtiger. Wenn ein Produkt nicht hält was es verspricht, kommt über die sozialen Medien sofort eine Rückmeldung. "Wir telefonieren viel weniger und schreiben weniger SMS, benutzen dafür immer mehr App's. Wenn man diese Art von Veränderungen nicht erkennt, verliert man den Konsumenten." Zum Abschluss sagt Steven über seine Vision: Den nächsten Generationen einen besseren Planeten hinterlassen. "Das ist möglich, wenn wir Technologien intelligent einsetzen." 

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet