Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Südosteuropa Forum:

"Südosteuropa muss zusammenarbeiten, um das volle Marktpotential ausschöpfen zu können"

Am Dienstag hat das erste Südosteuropa Forum in Belgrad, Serbien, stattgefunden. Am Mittwoch folgte eine Delegierten-Tour.

Bitte klicken Sie hier, um sich Fotos des Südosteuropa Forums anzusehen.



Wie viele in der Obst- und Gemüseindustrie bereits ahnen mögen, hat es in Südosteuropa in den vergangenen Jahre ein starkes Wachstum, mit einer potentiellen Angebotsbasis und vielen Chancen auf dem Markt, gegeben.

Das Event wurde von Branislav Nedimovic, dem serbischen Minister für Agrarkultur und Umweltschutz, eröffnet, der betonte, dass es der Regierung wichtig ist, es zu ermöglichen, dass das Potential des Marktes vollständig ausgenutzt werden kann und auch dabei zu helfen, neue Möglichkeiten zu schaffen. Allerdings sagte der Sprecher bei dem Event, dass es nicht an der Regierung sei, eine stärkere Marktposition zu erreichen. Eine Möglichkeit stärker zu werden ist die Gründung von Kooperativen, um erfolgreich die Forderungen eines neuen und anspruchsvollen Marktes, den sie versuchen zu erschließen, erfüllen zu können.


Die verschiedenen Diskussionsthemen, über die von den Sprechern bei dem Event referiert wurde waren, "Setting the Scene: derzeitige Lage und 2020", "Entwicklungspotential: neue Quellen für Frischwaren in Südosteuropa, "Die Produktivität anregen: praktische Methoden für ein sicheres Wachstum". Außerdem gab es eine Präsentation über Delhaize und den serbischen Markt. Diese Themen wird Freshplaza in kommenden Ausgaben weiter ausführen.

Am zweiten Tag des Events hatten Delegierte die Möglichkeit eine Tour durch Delta Agrar, eine der größten Apfelplantagen in Serbien, zu machen. Die Besucher konnten so einen Einblick in den gesamten Prozess bekommen, von der Plantage über das Sortieren, die Lagerung und Verpackung bis hin zur Distribution.




Klicken Sie hier, um sich die Tour anzusehen.

Nach dem Mittagessen konnten die Delegierten Tempo besichtigen, das Teil der Delhaize Gruppe ist. Dort trafen sie auf Ivan Beloica, der die Fragen der Gäste beantwortete. Es war eine großartige Gelegenheit, um zu sehen, was in serbischen Supermärkten angeboten wird und einige der neuesten Trends in den Regalen zu erkunden.

Nachdem sich die Delegierten noch abgepackte Cherry-Tomaten angeschaut hatten, endete die Tour mit einem Besuch der Einrichtungen des serbischen Tomatenproduzenten Aleksander Jankivic aus Sagar. Auch wenn die Tomatensaison bereits beendet war, konnten sich die Gäste noch einige Pflanzen aus dieser Saison anschauen und mehr über den Anbauprozess lernen.

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet