Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Ronald Dekker, Tummers Food Processing Solutions

"Neue Zickzackbürste schält noch sparsamer"

Bereits im Jahr 2004 introduzierte Tummers Food Processing Solutions die Zickzack Bürstentechnik zum Enthäuten und Bürsteln von Kartoffeln und Knollengewächsen nach dem Dampfschälen. Diese industrielle Maschine und die Bürstentechnik wurde durch Tummers Food Processing Solutions inhouse entwickelt und patentiert. Auf der Interpom | Primeurs stellte das Unternehmen eine neue Variante mit einer weicheren Foodgrade Bürste vor, die den Schälverlust noch weiter einschränkt.


Hein Kortebos, Ronald Dekker und Dustin-Dwight Verhagen bei der Zickzack Bürstentechnik

"Diese Zickzack-Technik, wobei die gedämpften Kartoffeln vertikal über flexibel bewegende Bürstenrollen geleitet werden, ist eine der fortschrittlichsten Innovationen in der Schältechnik in den letzten 30 Jahren und wird durch viele große Pommes Fritesfabriken genutzt", erzählt Ronald Dekker von Tummers. "Aus umfangreichen Tests wurde deutlich, dass wir mit einer weicheren Bürste noch besser mit dem Produkt umgehen können. Zusätzlicher Vorteil ist, dass diese neuen Bürsten länger halten."

"Beim Schälten geht es immer um das Gleichgewicht zwischen dem Entfernen der Schale und dem Erhalt der Kartoffel. Es sollte deutlich sein, dass, wenn man dies um ein halbes Prozent verringern kann, es sehr gewinnbringend für die Fabriken ist. Wir haben daher auch mehrere Angebotsanfragen auf der Messe erhalten", endet Ronald.

Für weitere Informationen:
Tummers Food Processing
Ampèreweg 4
4631 SP Hoogerheide
Niederlande
Tel: +31 (0)164 61 40 70
Fax: +31 (0)164 61 53 55
info@tummers.nl
www.tummers.nl

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet