Erdbeeren registrieren 7% Abnahme

Spanien: Blaubeeren werden Huelvas zweite Beere

Die kürzlich beendete 2016/2017 Erdbeersaison hat aufgezeigt, dass die Gesamtfläche von Beeren in der Provinz Huelva um 3.85% gegenüber den 9.658 Hektar des vorherigen Jahres gesteigen ist. Der Flächenumfang liegt derzeit bei 10.030 Hektaren.

Die Genossenschaft von Erzeugern und Exporteuren von Erdbeeren in Huelva, Freshuelva, berichtete, dass, gemäß den von den Schwestergesellschaften gelieferten Daten, der Bereich, der mit Erdbeeren für die nächste Saison bepflanzt wird, um 7% abgenommen hat. Die Fläche von Himbeeren, Heidelbeeren und Brombeeren ist jedoch mit 22% gewachsen.

In diesem Zusammenhang ist der mit Erdbeeren bepflanzte Bereich von 5.860 Hektar in der vorherigen Saison auf aktuell 5.400 Hektar gefallen. Es werden für Himbeeren 1.932 Hektar gepflanzt, im Vergleich zu den 1.815 im letzten Jahr, was eine Zunahme von 6,45% bedeutet.

Was Heidelbeeren betrifft wird die Fläche von 1.953 auf 2.538 Hektar steigen, was eine Zunahme von 30% darlegt, das höchste Ergebnis von allen Beeren. Die Fläche von Brombeeren nahm mit 23% zu von 130 auf 160 Hektar. Im letzteren Fall wurde neue extra-frühe Sorten gepflanzt, und die Saison der Frucht zu verlängern.

Es wird das erste Mal sein, dass Heidelbeeren die zweitwichtigste Beere im Bezug auf den Flächeninhalt in der Provinz Huelva sind, obwohl in Betracht gezogen werden muss, dass es eine Pflanze ist, die erst im dritten Jahr nach dem Pflanzen gewerblich produktiv wird.

Nachdem das Bepflanzungsstadium vollendet wurde, gab es Regen, was eine vorteilhafte Wirkung auf die Entwicklung von Erdbeeren in den verschiedenen Gebieten der Provinz hatte.

Laut Freshuelva zeigen diese Daten, dass das Engagement für Pflanzendiversität, das in vorherigen Saisons begonnen hat, gefestigt worden ist, wodurch die Anwesenheit der Huelva Beeren auf den Märkten für fast neun Monaten pro Jahr garantiert ist

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet