Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Bulgarien:

Anbaufläche steigt innerhalb eines Jahres um 35%

In den vergangenen zwei Jahren (von November 2014 bis November 2016) hat der bulgarische Agrarkultursektor, laut eines Berichts des Ministeriums für Agrarkultur, fast 6.3 Billionen Lev (etwa 3.22 Billionen Euro) in Direktzahlungen für landwirtschaftliche Entwicklungen erhalten. Hinzu kamen andere finanzielle Hilfsmittel.

Das Ministerium war stolz darauf, bekannt zu geben, dass so vorteilhaftere Bedingungen für die Entwicklung von kleinen und mittelgroßen Farmbetrieben verbessert werden konnten. Vor allem geschwächte Betriebe in den Bergregionen konnten profitieren. Außerdem konnten so junge Bauern angelockt werden und ihre Farmen konnten gefördert werden, wodurch das zunehmende Alter der Arbeitskräfte im Agrarkultursektor heruntergedrückt werden konnte.

Die Fördermittel, die bis 2015 gezahlt wurden, führten sowohl bei der Viehhaltung, als auch beim Ackerbau, zu positiven Ergebnissen. Es wurden über 90% der finanziellen Ressourcen genutzt.
Auch ist es wichtig zu erwähnen, dass die Anbaufläche für Obst innerhalb eines Jahres um 35% gewachsen ist, wobei die für Gemüse um 15% zugenommen hat.

Quelle: dnevnik.bg

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet