Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Dringender Bedarf an neuen Flächen für hochqualitative Avocadoproduktion

Der aktuellen Produktion von biologischer Avocado von hoher Qualität in Sizilien und Kalabrien gelingt es nicht, die Nachfragen der Märkte zu erfüllen, im besonderen der ausländischen. Die Großhandelsmarktpreise in der EU halten sich konstant und rentabel seit einem Jahrzehnt, ohne große Preisschwankung. Der Verlauf der Nachfrage ist konstant und sensibel im Wachstum, immer mehr Richtung eines Qualitätsproduktes gehend. Nur einige Sorten wie Ettinger, Fuerte etc haben einen Preisverlust hinnehmen müssen, für ein vorhersagbares Desinteresse des Marktes, zeitgleich mit einer Bestätigung der Sorte Hass, objektiv von höherem Wert.

Die Produktionskosten sind vergleichsweise gering, mit den rentableren verglichen. Die immer höhere Produktivität der Anlagen - sich im Verlauf in der Kulturtechnik und seiner Spezifikation im Vergleich zu anderen verbessernd - und die Selektion der vegetalen Materialien, eröffnen ein anderes Szenario, noch entmutigender als das vorausgegangene. Die Avocado, Persea Americana, könnte daher eine interessante Alternative zu einigen Krisenkulturen in Süditalien darstellen, unter der Bedingung, sich nur in gut definierte Areale und spezifische Situationen zu orientieren, wobei sie ihren vollen ökonomischen Wert zur Geltung bringen kann.


Nord Kalabrien, Gioia Tauro, junge Anlage in Produktion

Zu viele oberflächliche und abwegige Notizen in den Medien, die prahlerisch anmuten, können zu leichtem Enthusiasmus führen und eventuellen folgenden Enttäuschungen, mit negativem Einfluss auf die reellen Möglichkeiten zur Expansion und Verbreitung der Kultur.

Man muss klarstellen, dass die Bedürfnisse der Spezies an das Klima, den Boden und der Wasserqualität , die ziemlich rigide sind, keinen Spielraum für Fehler bei der Bewertung lassen. Wir müssen die Möglichkeit zum amateurhaften kultivieren und einer rentablen Anlage auseinanderhalten. Avoconsult Associated Study und Aguacate Vivai, aus Catania, liefern seit einigen Jahren an Botanische Gärten und verbreiteten Kollektiven in Italien und im Ausland.  Diese Erfahrungen gaben weitere Daten für das Verhalten der Pflanzenunterlagen und Sorten, aber die Rentabilität ist nicht das Hauptobjektiv. Kleine Produktionen und das Überleben sind schon ein mehr als befriedigendes Resultat. Ein ganz anderes Bedürfnis hat die Verwirklichung einer Anlage, die hochproduktiv und ökonomisch sein muss.

Mehr, als nur Assistenz und vegetales Material an einen Großteil der Avocadoanlagen seit den 80er Jahren bis heute in Sizilien und Südkalabrien zu liefern, bekam die Avoconsult Associated Study vor kurzem Anfragen zur Beratung und Bewertung zur Verwirklichung in einigen Gebieten aus Apulien (Taranto, Lecce), aus Nordkalabrien (Gioia Tauro) und aus Südsardinien.

Die kleineren Gebiete in Sizilien, so wie auch in anderen Regionen, die wir als Avocado tauglich halten, sind limitiert und wenig ausgelastet. Andere Gebiete im Mittelmeerraum mit größerem Weitblick als wir, haben schon Avocadoanlagen in allen möglichen Gebieten realisiert.


Taranto, Anlage realisiert September- Oktober 2015. Die einzelne Windprotektion ist Ergebnis der übersteigerten Furcht des Unternehmers. Wichtig dagegen, eine Pflanzenbarriere zum Wind brechen, für den Pflanzenschutz in der produktiven Phase. Es gilt zu berücksichtigen, dass die Hass, die Sorte die Höchstpreise auf dem Markt erzielt und überwiegend angebaut, ab Januar bis Mai stufenweise geerntet wird und daher ist es opportun, den eventuellen Schäden bei der Frucht zuvorzukommen.

Die Qualität der Avocado, die aktuell in präzisen Gebieten von Sizilien und Kalabrien produziert wird - die in diesen Jahren ein bemerkenswertes Interesse auf den anspruchsvolleren Märkten liefert, wie durch das hohe Niveau von Ölen, den intensiven Nuss - Pistazien Geschmack, den harmlosen schwarzen Anschnitt- entsteht durch die Wasserkomposition, der Charaktereigenschaften des Bodens, und nicht zuletzt durch den Pflanzenunterbau und den Klon, entscheidend für das hohe Niveau des Öles. Einige Pflanzenunterlagen im Besonderen, in großen Gebieten der Länder der Produzenten im Mittelmeerraum, zum Vorbeugen einiger ungünstiger Konditionen, gezwungenermaßen gebraucht, ergeben Früchte mit geringem Geschmack und einem niedrigen Ölniveau. Die Qualitätsproduktion der wenigen Anlagen in Sizilien und Kalabrien bringen uns heute in eine Vorteillage, im Vergleich zu anderen Ländern.

Konklusion ist, dass die Vorstudien zur Durchführbarkeit unerlässlich sind, auch im inneren einiger Gebiete, teilweise schon fertiggestellt. Vorsicht und Professionalität erfordern eine Fall- Bewertung zur Durchführbarkeit einer rentablen Anlage und zum Gebrauch einer eventuellen Pflanzenunterlage, zur Vermeidung enttäuschender Resultate und den daraus folgenden Verlusten in Zeit und Geld. Man konnte mehrere Male sehen, auch aus einiger Entfernung zum Gelände, dass eine Veränderung der Komposition des Wassers eine Durchführbarkeit unmöglich machen kann. Ein Limit zur Expansion der italienischen Pflanzenkultur, bis vor einigen Jahren, war die gebrauchte Pflanzenunterlage, in jeder Hinsicht sehr gut für die Korksäureböden aber sensibel bei Wärmerückgang und der Präsens von Kalk im Boden.


Avocado, etwas älter als ein Jahr in Südkalabrien, auf einem Gelände mit Kalk mit einem Ph Wert von 8,33

Der Gebrauch von einer Pflanzenunterlage, schon seit langem erprobt, gibt der Pflanze eine höhere Resistenz bei den Temperaturschwankungen und Kraft. Es konnten mit Erfolg erste Avocadoanlagen in den Gebieten rund um Apulien, Nordkalabrien und Sardinien realisiert werden. Angesehen der Resultate sind andere im Aufbau in 2017.

Auch auf Sizilien und Südkalabrien konnte man seit einigen Jahren über die klassischen Korksäureböden hinaus Anlagen realisieren, in teils kalkartigen Böden mit einem leicht erhöhten alkalischen PH Wert.

Es öffnen sich neue Möglichkeiten zur Verbreitung der Spezies und vielleicht, in nicht zu ferner Zukunft, können immer größere Marktanteile besetzt werden, so die Rolle für Italien zwischen den Produktionsländer im Mittelmeerraum einnehmend.

Für weitere Informationen:
Carlo Nicotra
Avoconsult Associated Study
Catania - Italien
Email: avoconsult@aguacate-vivai.it
Web1: www.aguacate-vivai.it/Home1/
Web2: www.aguacate-vivai.it/Avocado/Avocado.htm

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet