Ankündigungen

Stellenbörse

Top 5 -Gestern

Top 5 -letzte Woche

Top 5 -im letzten Monat

Mariska de Zoete, Fruca Marketing:

''Mit 1.700 Hektar Eissalat gehören wir zu den größten spanischen Erzeugern''

Die neue Eissalatsaison hat vorige Woche bei Fruca Marketing aus Murcia angefangen. "Es hat seit Monaten wieder mal geregnet, also hat man die erste Ernte ein bisschen aufgeschoben. Ich erwarte einen reibungslosen Übergang von der niederländischen zur spanischen Saison. Auch die Paprikasaison hat wieder angefangen", erzählt Mariska de Zoete. Die Niederländerin ist vor neun Jahren mit Mann und drei Kindern nach Spanien gezogen und arbeitet inzwischen schon seit fünf Jahren auf der kommerziellen Abteilung des spanischen Produktionsgiganten.


Mariska de Zoete während Fruit Attraction

Fruca Marketing wurde 1973 von der Familie Cánovas errichtet. Sie sind immer noch Eigentümer als Zitrusproduzent. Im Jahre 1986 hat man mit der Distribution von Gemüse und Melonen angefangen. 1997 baute der Betrieb ein Verpackungsgebäude von 22.000 Quadratmetern mit 6.000 Quadratmetern gekühlter Lagerung und 1999 hat der Betrieb mit der eigenen Pflanzenaufzucht angefangen. "Wir befinden uns also in der ganzen Kette von Samen bis zum Konsumenten. Unsere ganze Produktion kommt aus Eigenanbau oder von Erzeugern die nach unseren Maßstäben und mit unseren Pflanzen für uns anbauen", erzählt Mariska.

Absatz durch ganz Europa

Das Produktionssortiment besteht aus Salatsorten, Endivien, Melonen, Wassermelonen, Zitrus und Paprikas. "Wir haben Anbauflächen in Almería, Murcia und La Mancha. In diesen drei Regionen bauen wir Melonen und Salat an, auch Paprikas in Almería und in den Hightech-Gewächshäusern ganz nahe an unserer Verpackungsstation in Murcia. Um eine Verlängerung der Saison zu erreichen, bauen wir auch noch Paprikas an auf einer Fläche von 138 Hektar in Marokko", erzählt Mariska. Die Produktion ist für den gesamten europäischen Markt bestimmt. In den Niederlanden gehört unter anderen die Supermarktkette Albert Heijn zu den Festkunden.



Die gesamte Anbaufläche von Fruca Marketing darf man zumindest als großartig bezeichnen. Der Betrieb hat 1.700 Hektar Eissalat, 70 Hektar Little Gem-Salat und 90 Hektar (Mini-)Romana-Salat. Etwa 120 Hektar ist für die sonstigen Salatvarietäten bestimmt. Die gesamte Endivienanbaufläche beträgt 90 Hektar und die ganze Paprikafläche 475 Hektar, davon 138 in Marokko und 312 Hektar traditionell in Murcia und Almeria, plus 25 Hektar Hightech in Murcia.

Im Sommer bilden Melonen die Mehrheit der Anfuhr bei Fruca. Die Anbaufläche der gelben Melonen beträgt 350 Hektar, sonst 450 Hektar Galia, 250 Hektar Cantaloupe, 70 Hektar Charentais-Melonen, 40 Hektar Piel de Sapo und 140 Hektar Wassermelonen. Die Obstanbaufläche beträgt noch 679 Hektar Zitrus, hauptsächlich Zitronen, ergänzt mit Mandarinen.



Mariska sagt, es ist schwer die Saison vorherzusagen. "Die Wetterbedingungen waren ziemlich extrem mit Dürre und hohen Temperaturen. Man muss aber immer abwarten, was die Saison bringt. Wir sind ein stabiler Betrieb und haben Kunden durch ganz Europa. Erfahrungsgemäß kennen wir die Spezifikationen unserer Absatzländer!"

Für weitere Informationen:
Mariska de Zoete
Fruca Marketing
Tel: +34 968 15 15 15
Mob: +34 638 105 411
Mariska.deZoete@fruca.es
www.fruca.es

Erscheinungsdatum:



Erhalten Sie den täglichen Newsletter in Ihrer E-Mail kostenlos | Klick hier


Weitere Nachrichten in dieser Branche:


Melden Sie sich für unseren täglichen Newsletter an um immer auf dem neusten Stand zu bleiben!

Anmelden Ich bin bereits angemeldet